Serious Black

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Urban Breed mit SERIOUS BLACK bei einem Konzert in Bamberg 2020
Serious Black
Allgemeine Informationen
Genre(s) Power Metal
Gründung 2014
Website www.serious-black.com
Gründungsmitglieder
Urban Breed
Mario Lochert
Dominik Sebastian
Roland Grapow
Thomen Stauch
Jan Vacik
Aktuelle Besetzung
Urban Breed
Dominik Sebastian
Mario Lochert
Ramy Ali
Ehemalige Mitglieder
Bob Katsionis (2015–2017)
Alex Holzwarth (2015–2018)
Jan Vacik (2014–2017)

Serious Black ist eine im Januar 2014 gegründete internationale Power-Metal-Band. Ihre Mitglieder sind daneben oder waren vorher bereits in anderen Bands erfolgreich.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serious Black auf dem Rockharz 2015 in Ballenstedt.

Laut eigenen Angaben unterhielten sich Roland Grapow und Mario Lochert am 23. August 2013 Backstage beim „Ripollet Rock Festival 2013“ über Musik. Lochert kam dabei die Idee, eine sechsköpfige Band zu gründen, und konnte Grapow, der dort mit Masterplan auftrat, von seiner Idee überzeugen. Zurück in München überzeugte Lochert telefonisch seinen Freund Thomen Stauch, im Anschluss stießen Jan Vacik und Dominik Sebastian zu der Band. Schließlich traf sich die Formation im Januar 2014 in den Dreamsound Studios in München, um an eigenem Material zu arbeiten. Nachdem das erste Material bereits geschrieben war, fand man mit dem in den Vereinigten Staaten lebenden Schweden Urban Breed einen geeigneten Sänger.

Einen Tag vor Tourbeginn in Bremen gab die Band bekannt, dass Roland Grapow und Thomen Stauch nicht an dieser teilnehmen können. Roland Grapow (wegen Tinnitus) wird live von Bob Katsionis (Firewind) vertreten, Thomen Stauch (wegen Schulterproblemen) von Ramy Ali (Freedom Call). Erstes Konzert der Gruppe war am 16. Januar 2015 im Bremer Aladin.

Mitte Januar 2015 erschien das Debütalbum As Daylight Breaks über AFM Records. Daraus wurden vorab die Stücke Sealing My Fate und I Seek No Other Life auf der Video-Plattform YouTube veröffentlicht. Das Album stieg auf Platz 61 der deutschen Albumcharts ein. Rund anderthalb Jahre später im September 2016 erschien – ebenfalls via AFM Records – das Zweitwerk „Mirrorworld“. Bei der korrespondierenden Tournee saß erstmals Alex Holzwarth am Schlagzeug. Im August 2017 folgte das dritte Album „Magic“. Am Tag des Tourstarts gab Bob Katsionis bekannt, dass er sich künftig auf die Arbeit mit Firewind konzentrieren würde, die weshalb Christian Münzner als Tourersatz einsprang. Kurz vor Weihnachten 2017 erschien das Akustik-Album „First Light“.

Im Mai 2018 verkündete die Band, dass Ramy Ali als fester Schlagzeuger der Band beigetreten ist, nachdem Alex Holzwarth im Januar ausgestiegen war.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
As Daylight Breaks
  DE 61 30.01.2015 (1 Wo.)
Mirrorworld
  DE 64 16.09.2016 (1 Wo.)
  CH 91 18.09.2016 (1 Wo.)
Magic
  DE 46 01.09.2017 (1 Wo.)
  CH 97 03.09.2017 (1 Wo.)
Suite 226
  DE 62 07.02.2020 (1 Wo.)
  • 2015: As Daylight Breaks
  • 2016: Mirrorworld
  • 2017: Magic
  • 2017: First Light (Acoustic)
  • 2020: Suite 226

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartdiskografie DeutschlandSchweiz

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Serious Black – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien