Serrahn (Carpin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buchenwald bei Serrahn

Serrahn ist ein zur Gemeinde Carpin im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gehöriger Waldort in den Endmoränen bei Neustrelitz im Stargarder Land (Mecklenburg-Vorpommern), heute im Ostteil des Müritz-Nationalparks gelegen. Die Serrahner Berge erreichen 113,7 m ü. NHN.

Zu DDR-Zeiten bereits als Naturschutzgebiet und Sitz des größeren Staatsjagdgebiet „Wildforschungsgebiet Wilhelminenhof“ bekannt, war es zuvor Jagdgebiet und forstbotanische Versuchsanlage der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz. Ab 1949 war der engagierte Naturschützer Hubert Weber Revierförster in Serrahn, er baute die Vogelschutz- und spätere Naturschutzstation auf und leitete sie bis 1982.

Am 25. Juni 2011 wurde ein 268 Hektar großer Bereich des Serrahner Waldgebietes Teil des UNESCO-Weltnaturerbes Buchenurwälder und Alte Buchenwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas.[1] Im Forsthaus Serrahn unterhält der Müritz-Nationalpark die Nationalpark-Information Serrahn mit Ausstellung über den örtlichen Buchenwald.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Weltnaturerbe Buchenwälder: Müritz-Nationalpark. Abgerufen am 16. Januar 2017.
  2. Cf. „Informationsstellen des Müritz Nationalparks“, auf: Müritzeum: Das NaturErlebnisZentrum in Waren (Müritz), abgerufen am 4. Oktober 2015.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Serrahn (Carpin) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 53° 21′ N, 13° 12′ O