Shameka Christon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspielerin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Shameka Christon Pix.gif
Personenbezogene Informationen
Voller Name Shameka Delynn Christon
Geburtstag 15. Februar 1982
Geburtsort Hot Springs, Arkansas,
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Größe 185 cm
Spielerbezogene Informationen
Position Guard/Forward
College University of Arkansas
WNBA Draft 2004, 5. Pick, New York Liberty
Trikotnummer 20
WNBA-Vereine als Aktive
Jahre Verein
2004–2009
2010
2012–2014
2015
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New York Liberty
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chicago Sky
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Antonio (Silver) Stars
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phoenix Mercury
Vereine als Aktive
Jahre Verein
2007–2008
2008–2009
2009–2010
2010–2011
2014–2015
SpanienSpanien Hondarribia Irun
RusslandRussland Nadezhda Orenburg
PolenPolen Lotos Gdynia
RusslandRussland Nadezhda Orenburg
FrankreichFrankreich Basket Montpellier
Infobox zuletzt aktualisiert: 22. November 2016

Shameka Delynn Christon (* 15. Februar 1982 in Hot Springs, Arkansas, Vereinigte Staaten) ist eine professionelle Basketballspielerin. Zuletzt spielte sie 2015 für die Phoenix Mercury in der Women’s National Basketball Association.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shameka Christon spielte bis 2004 für das Damen-Basketballteam der University of Arkansas. In ihrem letzten Jahr am College wurde sie zum Player Of The Year in der Southeastern Conference gewählt.

Women’s National Basketball Association[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shameka Christon wurde im WNBA Draft 2004 von den New York Liberty an der insgesamt fünften Stelle ausgewählt. Nachdem Christon zu Beginn kaum in der Startformation des Teams stand, konnte sich von Saison zu Saison verbessern, sodass sie immer mehr Spielzeit bekam. Seit ihrer dritten Saison im Jahr 2006 war Christon dann ein fixer Bestandteil der Startformation der Liberty. Nach sechs Saisons in New York wechselt sie vor der Saison 2010 zu den Chicago Sky. Verletzungsbedingt konnte sie dort nur wenige Spiele bestreiten. 2011 bestritt Christon keine Spiele in der WNBA. Ab 2012 spielte sie dann für das Team der San Antonio Silver Stars. Nachdem Sie in der ersten Saison fast immer in der Startformation stand, reduzierte sich ihr Spielanteil im Verlauf der Zeit. In ihrer dritten und letzten Saison in San Antonio stand sie nie in der Startformation und stand im Durchschnitt nur 10 Minuten pro Spiel auf dem Feld. Ihr vorerst letzte Saison in der WNBA bestritt sie 2015 für das Team der Phoenix Mercury. Dort kam sie nur noch zu 12 Einsätzen als Einwechselspielerin.

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für einige Jahre war sie auch für Vereine in Europa aktiv.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn ihrer Karriere gewann Sie mit dem US-Team die Bronze-Medaille bei der Juniorenweltmeisterschaft 2001.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]