Shine On

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shine On
R.I.O.
Veröffentlichung 4. Juli 2008
Länge 3:23 Min. (Radio Edit)
Genre(s) Dance, Trance, House
Text Manuel Reuter, Yann Pfeifer, Andres Ballinas
Album Shine On (The Album)

Shine On ist ein Song des deutschen Dance-Projekts R.I.O. Shine On ist ihre erste eigene Single. Sie wurde am 4. Juli 2008 als Single veröffentlicht und erreichte in den Niederlanden, Südeuropa und dem gesamten Mittleren Osten die Spitze der offiziellen Charts, sowie Top-20-Platzierungen in den meisten übrigen europäischen Ländern. Shine On war unter anderem auch Nr. 1 der Jahrescharts 2008 in Dubai und Israel. Auch in Deutschland stand der Song auf Platz 1 der Dance Charts und auf Platz 99 der deutschen Jahrescharts 2008. Die Single ist auf allen Alben von R.I.O. zu finden und ist auch der Titel des ersten Studioalbums.

Musikvideo[Bearbeiten]

Das Video zur Single Shine On wurde am 22. Januar 2009 auf dem offiziellen YouTube-Kanal des Labels Kontor Records hochgeladen. Regisseur des Musikvideos ist Dirk Hilger. Der Clip ist 3:23 lang.[1] Das ganze Video über ist Tony T., der Sänger des Projekts, zu sehen. Er geht durchs Wasser eines Strandes, steht an Steilküsten und läuft über die Straßen einer Insel. Es wurde auf YouTube insgesamt über 30 Millionen Mal aufgerufen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Refrain, Let Me Be The Love That Comes From The Sun I Wanna Be Your Love Light From Above Shine On, Shine On, Shine On!, sagt hauptsächlich aus, dass jemand die Liebe und das Licht der Sonne sein möchte und auch gerne so viel Liebe verbreiten möchte.

Mitwirkende[Bearbeiten]

Das Lied wurde von Yanou, Manian und Andres Ballinas komponiert und geschrieben. Es wurde von Yanou und Manian produziert und über ihr eigenes Label Zooland Records und das Label Kontor Records veröffentlicht. Tony T. ist der Sänger des Songs. Das Lied enthält instrumental nur Synthesizerelemente, die von Manian und Yanou stammen.[2]

Versionen und Remixe[3][Bearbeiten]

  1. Radio Mix – 3:23
  2. Extended Mix – 6:05
  3. Original Mix – 6:03
  4. Spencer & Hill Remix – 6:18
  5. Mondo Mix – 5:53
  6. Soft House Mix – 5:36

Chartplatzierungen[Bearbeiten]

Der Song erreichte in ganz Europa die Charts. Im deutschsprachigen Raum war er in der Schweiz mit Platz 17 am erfolgreichsten. In Deutschland erreichte er Platz 25, in Österreich Platz 21 und in den Niederlanden Platz 20 der Dutch Top 40.

Charts Höchst-
position[4]
Wochen
DeutschlandDeutschland Deutschland 25 20
OsterreichÖsterreich Österreich 21 23
SchweizSchweiz Schweiz 27 51

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Musikvideo auf YouTube
  2. Mitwirkende
  3. Versionen & Remixe
  4. Chartquellen: DE AT CH