Shot Down

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelShot Down
OriginaltitelThe Heist
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1999
Länge81 Minuten
AltersfreigabeFSK 16/18
Stab
RegieKurt Voss
DrehbuchKurt Voss
ProduktionShimon Arama,
Alfred Sapse,
Matt Hill
MusikAlan Harding
KameraKristian Bernier
SchnittChris Figler
Besetzung

Shot Down (engl. The Heist) ist ein US-amerikanisches Actiondrama von Regisseur Kurt Voss aus dem Jahr 1999, das in Los Angeles gedreht wurde.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C-Note, Trent und Slim führen einen Überfall durch. Sie nehmen dabei eine Geisel und töten zwei Wachleute. Sie werden von dem aus dem Gefängnis freigelassenen Kleinganoven Jack und von seinem Bruder Moe – einem Musiker – beobachtet. Jack will einen Teil der Beute bekommen während Moe die Geisel retten möchte.

Die Bande und Jack streiten um die Aufteilung der Beute, dabei werden die Kriminellen getötet. Moe und die Frau überleben.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lexikon des internationalen Films: "Ein Thriller ohne individuellen Gestaltungswillen, der mit einer soliden Plot-Konstruktion gängige Genre-Konventionen bedient, doch das Potenzial der fähigen Darsteller nicht ausschöpft und nur routiniertes Mittelmaß bietet."[1]
  • Cinema: "Obwohl jeder zweite Satz mit "Ey", "Hey" oder "Yo" anfängt so richtig cool ist das B-Picture nicht. Die Story haben wir nämlich schon tausendmal gesehen. Fazit: B-Note für C-Note, aber coole Sprüche" [2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Shot Down. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.
  2. Cinema.de Filmkritik Shot Down