Siechenbach (Werse)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Siechenbach
Daten
Gewässerkennzahl DE: 321112
Lage Nordrhein-Westfalen
Kreis Warendorf
Stadt Beckum
Flusssystem Ems
Abfluss über Werse → Ems → Nordsee
Quelle in den östlichen Beckumer Gewerbegebieten
51° 45′ 31″ N, 8° 4′ 50″ O
Quellhöhe ca. 145 m ü. NN[1]
Mündung nordöstlich des Stadtzentrum von Beckum in den Hauptoberlauf Kollenbach der WerseKoordinaten: 51° 45′ 29″ N, 8° 2′ 53″ O
51° 45′ 29″ N, 8° 2′ 53″ O
Mündungshöhe ca. 112 m ü. NN[1]
Höhenunterschied ca. 33 m
Sohlgefälle ca. 13 ‰
Länge 2,5 km[2]

Der Siechenbach, vielleicht auch Sichenbach[3], ist ein 2,5 km langer, östlicher und orografisch linker Zufluss zur Werse in Nordrhein-Westfalen.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Siechenbach entspringt östlich des Siedlungsbereichs der Stadt Beckum zwischen dem Gewerbegebiet Auf dem Tigge und dem Zementwerk auf etwa 145 m ü. NHN. Er fließt von hier an durchwegs westlich, erst durch das Gelände des Zementwerks, dann durch den östlichen Siedlungsring der Stadt. Darin unterquert er sogleich die Stromberger Straße (B 61), dann nahe der Siechenhauskapelle den Siechenhausweg. Fortan begleitet ihn rechts die Straße Am Siechenbach, die an der wiederum querenden Windmühlenstraße endet. Nach den letzten 200 Metern seines Laufes mündet er nordöstlich des Stadtzentrum von Beckum nach der diesen querenden Bahnstrecke Hamm–Minden auf rund 112 m ü. NHN in den Hauptoberlauf Kollenbach der Werse.

Der Sichenbach ist schon ab seiner Quelle und auf einem erheblichen Teiles seines Laufes verrohrt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)
  2. Gewässerverzeichnis des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW 2010 (XLS; 4,67 MB)(Hinweise)
  3. Name Siechenbach nach der gewöhnlich zuverlässigeren Beschriftung auf
    Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)
    auf feiner Maßstabsstufe, siehe auch diese Detailkarte mit entsprechendem Straßennamen; weitere Vergrößerung bringt auch die Gewässerbeschriftung zu Gesicht. Die Gewässersuche dort führt das Gewässer ebenfalls als Siechenbach. Dagegen nennt ihn
    Gewässerverzeichnis des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW 2010 (XLS; 4,67 MB)(Hinweise)
    Sichenbach.