Siempelkamp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo
Siempelkamp Unternehmens­zentrale im Krefelder Norden
51° 21′ 2,6″ N, 6° 31′ 43″ OKoordinaten: 51° 21′ 2,6″ N, 6° 31′ 43″ O

Die Siempelkamp-Gruppe ist ein internationaler Technologiekonzern mit Stammsitz in Krefeld.[1] Gegründet 1883, bündelt sie heute 25 Unternehmen, 7 Vertriebsgesellschaften[2] sowie internationale Produktionsstandorte in Italien, Tschechien und China.[3][4] Die G. Siempelkamp GmbH & Co. KG ist die Führungsgesellschaft des Konzernverbunds, bestehend aus den Bereichen Maschinenbau und Anlagenbau, Gusstechnik und Service.[5]

Siempelkamp-Gruppe – Kernkompetenz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Kernkompetenz der Siempelkamp-Gruppe gilt der Großanlagenbau. Sie liefert Pressen und komplette Produktionseinheiten für die Holzwerkstoffindustrie, Metallindustrie, Gummiindustrie und Compositesindustrie.[6][7] Auch das Engineering, Forschung und Entwicklung, Trockner und Energieanlagen, Handlingsysteme und Automatisierungssysteme, Zerkleinerungstechnik, Schaltanlagen, Industrie-Elektronik und der Ventilatorenbau gehören zum Lieferspektrum.[8][9]

Am Standort Krefeld steuert die Siempelkamp Giesserei Leistungen zur Gruppe bei. Sie produziert Großgussteile und Schwergussteile aus Gusseisen mit Kugelgrafit. Hier werden Stückgewichte von bis zu 320 t realisiert.[10][11]

Auch im Rahmen der Energiewende steuert Siempelkamp Leistungen bei, z. B. zum Rückbau von Kernkraftwerken.[12][13]

Märkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Leistungsbereich Siempelkamps sind Presskonzepte in der Holzwerkstoffindustrie. Mit einem Marktanteil von etwa 60 Prozent bei Holzwerkstoffanlagen ist Siempelkamp Weltmarktführer, mit der Büttner Gesellschaft für Trocknungs- und Umwelttechnik ebenso bei der Trocknung von Spänen, Strands und Fasern.[14][15]

Siempelkamp-Pressen kommen zudem in der Metallindustrie, Gummiindustrie und Compositesindustrie zum Einsatz. Insbesondere die Luftfahrtindustrie Luftfahrtindustrie und Automobilindustrie Automobilindustrie fragen Siempelkamp-Konzepte nach. Siempelkamp liefert für diese Anforderung komplette Produktionseinheiten.[16][17] Es gibt auch Anlagen zur Verpressung von Reisstroh oder Bambus.[18]

Die Simpelkamp Giesserei stellt Gussteile für die Bereiche Energieumwandlung, Rohstoffaufbereitung, Pressenbau und den allgemeinen Maschinenbau her. Das Unternehmen fertigt z. B. Strukturteile für Onshore- und Offshore-Windkraftanlagen, Turbinengehäuse, Mühlenböden und Mahlteller für die Rohstoffgewinnung, Motorblöcke für Schiffsdiesel oder Bauteile für Kunststoffspritzgießmaschinen.[19]

Internationalität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siempelkamp betreibt internationale Standorte in Italien/Colzate[20], Tschechien/Blatnice[21] und China/Wuxi.[22][23]

Kontinuierliche Presse ContiRoll®[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siempelkamps kontinuierliche Presse ContiRoll® gilt als Kernelement einer Form- und Pressenstraße.[24] Seit 2017 sind die ContiRoll® Generation 9 und ContiRoll® Generation 9 NEO verfügbar. Neu entwickelt wurden z. B. der Presseneinlauf, die Antriebstechnik, Messtechnik Messtechnik, Simulationstechnik und Prozessleittechnik Prozessleittechnik sowie Mattenvorwärmung und Endfertigung.[25]

Zahlen und Daten (2017)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siempelkamp-Gruppe verzeichnete im Geschäftsjahr 2017 einen Auftragseingang von € 721,4 Mio. (2016: € 624,3 Mio.). Die Umsatzerlöse betrugen € 717 Mio. Zum Stichtag 31. Dezember 2017 beschäftigte die Gruppe 2.919 Mitarbeiter. Zudem absolvierten insgesamt 66 Auszubildende bei Siempelkamp eine gewerblich-technische, kooperative oder kaufmännische Ausbildung.[26]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Siempelkamp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1], Standort und Branche.
  2. [2], Siempelkamp Aufbau.
  3. [3], Standort und Branche.
  4. [4], Produktionsstandort China.
  5. [5], Übersicht Konzernverbund und Führungsgesellschaft.
  6. [6], Kernkompetenz und Industrien.
  7. [7], Composites.
  8. [8], Automatisierung und Industrie-Elektronik.
  9. [9], Leistungsspektrum.
  10. [10], 320 t Realisierung.
  11. [11], Siempelkamp Giesserei.
  12. [12], Rückbau von Kernkraftwerken.
  13. [13], Energieeinsparungen von 30 Prozent.
  14. Florian Langenscheidt, Bernd Venohr (Hrsg.): Lexikon der deutschen Weltmarktführer. Die Königsklasse deutscher Unternehmen in Wort und Bild. Deutsche Standards Editionen, Köln 2010, ISBN 978-3-86936-221-2.
  15. [14], Seite 39.
  16. [15], Luftfahrtindustrie.
  17. [16], Geschäftsbereiche.
  18. [17], Bambus und Reisstroh.
  19. [18], Siempelkamp Giesserei.
  20. [19], Standort Italien.
  21. [20], Standort Tschechien.
  22. [21], Standort China.
  23. [22], Standort Übersicht.
  24. [23], Contiroll®.
  25. [24], Contiroll® Generation 9 NEO
  26. [25], Jahresbericht 2017.