Sigi Hagl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sigi Hagl (2014)

Sigi Hagl (* 3. Mai 1967 in Landshut, eigentlich Sigrid Hagl) ist eine deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sigi Hagl auf dem Bundesparteitag der Grünen in Halle (Saale) 2015

Nach dem Abitur am Hans-Leinberger-Gymnasium absolvierte Hagl eine Ausbildung zur Rundfunkredakteurin und studierte Politikwissenschaften. 2004 trat sie bei Bündnis 90/Die Grünen ein. Bei der Kommunalwahl 2008 wurde sie in den Stadtrat von Landshut gewählt und übernahm dort den Fraktionsvorsitz.

Am 17. November 2013 wurde sie auf dem Parteitag der bayerischen Grünen zur neuen Landeschefin gewählt. Im Oktober 2015 wurde sie wiedergewählt und im November 2015 auf dem Bundesparteitag der Grünen in den Parteirat gewählt.

Hagl ist Mutter zweier Kinder.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stefan Mayr: Die Durchstarterin, in: Süddeutsche Zeitung 18. November 2013, R19.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sigi Hagl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien