Sina-Maria Gerhardt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sina-Maria Gerhardt (* 25. August 1981 in Bochum) ist eine deutsche Theater- und Filmschauspielerin.

Gerhardt studierte ab 2001 bis 2005 an der Folkwang-Hochschule in Bochum Schauspiel. Davor absolvierte sie eine Ballettausbildung und arbeitete am Schauspielhaus Bochum, u. a. mit Frank-Patrick Steckel, Leander Haußmann, Jürgen Kruse und Matthias Hartmann. Im Jahr 2003 spielte sie in dem Amateurfilm Operation Dance Sensation mit.

Theaterengagements[Bearbeiten]

  • 2003: Jeanne d’Arc au bûcher – Ruhr-Triennale Musiktheater Gelsenkirchen, Regie: Marc Piollets
  • 2004: Die Wupper – Wuppertaler Schauspielhaus, Regie: Thomas Pittol
  • 2004: Man spielt nicht mit der Liebe – Kammerspiele Bochum, Regie: Phillip Preuß
  • 2005: Der NussknackerSchauspielhaus Bochum, Regie: Annette Raffalt
  • 2005: Peter Pan – Domfestspiele Bad Gandersheim, Regie Theodor Adebisi
  • 2005: Cyrano de Bergerac – Domfestspiele Bad Gandersheim, Regie Johannes Klaus
  • 2006: Das kalte Herz – Schauspielhaus Bochum, Regie: Martina van Boxen
  • 2006: Sanft und grausam – Theater Bonn, Regie: Michael Helle
  • 2007: Die Nummer des Jahres – Theater an der Kö Düsseldorf, Regie: René Heinersdorff
  • 2008: HexenjagdTheater Bonn, Regie: Michael Helle
  • 2008: Der kleine Vampir – Schauspielhaus Bochum, Regie: Wolf-Dietrich Sprenger
  • 2011: Der kleine Vampir – Ernst Deutsch Theater
  • 2012: Frau Müller muss weg – Theater Kontraste, Regie: Kai-Uwe Holsten
  • 2014: Sonny Boys – Ernst Deutsch Theater

Fernsehproduktionen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]