Slavistik-Portal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Virtuelle Fachbibliothek Slavistik (Slavistik-Portal) ist ein zentrales Webportal für slavistikbezogene Fachinformationsangebote im Internet. Das Portal richtet sich an Wissenschaftler und Studierende, Lehrer, Übersetzer, Journalisten, Kulturmanager und alle diejenigen, die an Slavistik, slawischen Sprachen und Literaturen sowie slawischer Volkskunde interessiert sind.

Das Portal besteht aus mehreren Modulen.

  • Fachinformationsführer Slavistik (Slavistik-Guide) – eine Sammlung qualitativ hochwertiger, wissenschaftlich relevanter Internetquellen des Faches, die nach bibliographischen und bibliothekarischen Standards erschlossen sind.
  • Neuerwerbungsdienst Slavistik – ein Alerting-Dienst, der dem Nutzer die Möglichkeit bietet, sich über einen Großteil der slavistischen Neuerwerbungen des Sondersammelgebiets Slawistik informieren bzw. über einen E-Mail-Abonnementdienst informieren zu lassen.
  • Metasuche des Slavistik-Portals – ermöglicht eine übergreifende Recherche in wichtigen bibliothekarischen und bibliographischen Datenbanken des Faches Slavistik.
  • Online-Tutorium Lotse-Slavistik – eine Anleitung zum selbständigen Aneignen fachbezogener Informations- und Kommunikationskompetenz. Es wurde durch die Universitätsbibliothek Bochum in Verbindung mit dem Seminar für Slavistik der Universität Bochum realisiert.

Als Portalsoftware werden das Content Management System Typo3 und iPort von OCLC/Pica eingesetzt.

Die Virtuelle Fachbibliothek Slavistik (Slavistik-Portal) wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Das Projekt ist an der Staatsbibliothek zu Berlin angesiedelt und unterhält eine enge Kooperationspartnerschaft mit der Virtuellen Fachbibliothek Osteuropa (ViFaOst).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]