Snafu (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Snafu
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock, Country-Rock
Gründung 1972
Auflösung 1975
Gründungsmitglieder
Bobby Harrison
Micky Moody
Colin Gibson
Terry Popple
Pete Solley

Snafu war eine britische Rockband der 1970er Jahre. Sie verband britischen Rhythm and Blues mit amerikanischem Westcoast- und Country-Rock.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Snafu wurde von Bobby Harrison, 1967 mit bei der ersten Besetzung von Procol Harum und Micky Moody, Gitarrist bei Juicy Lucy, zusammen mit Terry Popple, früher Schlagzeuger bei Van Morrison, Colin Gibson, Bassist bei Ginger Baker’s Air Force und Keyboarder Pete Solley im Herbst 1972 gegründet. Ihr erstes Album SNAFU nahmen sie in Richard Bransons The Manor Studio zur gleichen Zeit auf, zu der auch der damals noch unbekannte Mike Oldfield dort an Tubular Bells arbeitete.[1] Nach der Aufnahme ihres zweiten Albums Situation Normal mit deutlichem Country-Einfluss tourten sie als Vorband für Emerson, Lake and Palmer durch die USA. Dies wurde im Nachhinein jedoch als Fehler angesehen.[1]

Während der Aufnahmen zum dritten Album All Funked Up verließ Pete Solley die Band, um sich Procol Harum anzuschließen. Er wurde ersetzt durch Brian Chatton und kurz darauf durch Tim Hinkley. Micky Moody wechselte zu David Coverdale und nach einem kurzen Gastspiel von Clem Clempson löste sich die Band auf.

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • SNAFU (1973)
  • Situation Normal (1974)
  • All Funked Up (1975)

Die Titel des zweiten und des dritten Albums entsprechen fast dem Text des Akronyms SNAFU.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b http://www.alexgitlin.com/npp/snafu.htm Claes Johansen über Snafu

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]