Sofia Gyllenhielm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sofia Gyllenhielm

Sofia Elisabeth Johansdotter Gyllenhielm (* 1556 oder 1559; † 1. Juni 1583 in Tallinn, Daten unsicher) war die uneheliche Tochter des schwedischen Königs Johann III. und seiner Mätresse Katarina Hansdotter (1539–1596).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sofia war zunächst Kammerzofe am Hof ihres Vaters. Gemeinsam mit ihren beiden Geschwistern Julius Johansson (1560–1581) und Lucretia Johansdotter (1562–1585) wurde sie 1577 durch ihren Vater geadelt und erhielt den Namen Gyllenhielm.

Am 4. Februar 1580 heiratete Sofia Gyllenhielm in der Kirche des Schlosses von Vadstena den schwedischen Feldherren Pontus De la Gardie.

Sofia Gyllenhielm starb im Sommer 1583 im Wochenbett. Sie liegt wie ihr Mann in der Domkirche von Tallinn begraben.

Kinder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sofia Gyllenhielm gebar drei Kinder, die zu bedeutenden Adligen in der schwedischen Geschichte wurden:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sofia Gyllenhielm. In: Herman Hofberg, Frithiof Heurlin, Viktor Millqvist, Olof Rubenson (Hrsg.): Svenskt biografiskt handlexikon. 2. Auflage. Band 1: A–K. Albert Bonniers Verlag, Stockholm 1906, S. 426 (schwedisch, runeberg.org).