Somow-See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Somov Sea auf der Karte

Die Somow-See ist ein Randmeer des Südpolarmeers und liegt im Norden des antarktischen Subkontinents Ostantarktika, nördlich der Pennell-Küste und der Oates-Küste, Viktorialand, und der Georg-V.-Küste, zwischen 150° und 170° Ost. Westlich davon liegt die D’Urville-See.[1] Östlich von Kap Adare bei 170°14' Ost beginnt bereits das Rossmeer.[2]

Die Somow-See hat eine Fläche von 1.150.000 km² und ist bis zu 3.000 Meter tief.[3]

240 km nördlich der Festlandsküste liegen die Balleny-Inseln in der Somow-See.[4]

Die Somow-See wurde zu Ehren des sowjet-russischen Ozeanographen und Polarforschers Michail Michailowitsch Somow so benannt. Der Name ist nicht international anerkannt und taucht nur in russischen und sowjetischen Veröffentlichungen auf.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. New Zealand Antarctic Society: Antarctic, Volume 7, page 395
  2. Karte: Kap Adare
  3. Gazetteer «About countries»: Somow (sea) (Memento des Originals vom 11. Juli 2012 im Webarchiv archive.today) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/ostranah.com
  4. [1]
  5. The Info List - Somov Sea