Son Goku (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Son Goku
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock
Gründung 2002
Website www.thomasd.net
Aktuelle Besetzung
Rap
Thomas D
Gesang
Komi Togbonou
Schlagzeug
Bertil Mark
Gitarre
Axel Hilgenstöhler
Gitarre
Jochen Hornung
Bass
Paul J. Greco

Son Goku ist eine deutsche Rockband mit Einflüssen von Electronic- und Reggaemusik, die 2002 gegründet wurde.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name „Son Goku“ stammt aus dem Manga Dragon Ball, dort ist Son Goku der Protagonist. Bekanntestes Mitglied der Band ist der Rapper Thomas D von den Fantastischen Vier, auch dabei der Sänger Komi Togbonou. Weitere Mitglieder sind der Schlagzeuger Bertil Mark, die Gitarristen Axel Hilgenstöhler (Thumb, The Machine, Produzent für Ice-T und Afrika Bambaataa) und Jochen Hornung sowie der Bassist Paul J. Greco, der früher bei Chumbawamba spielte. 2002 brachte die Band ihr erstes und bisher einziges Album Crashkurs auf Four Music heraus.

Musikstil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Musik auf ihrem bisher einzigen Tonträger ist eine Mischung aus diversen Musikstilen. So wurden Elemente des Hardcore Punk, des Alternative Rock und auch des Reggaes mit elektronischer Musik vermengt. Songtexte und Gesang übernahmen Thomas D und Komi Togbonou.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Crashkurs
  DE 15 12.08.2002 (7 Wo.)
  AT 35 11.08.2002 (6 Wo.)
Singles[1]
Alle Für Jeden
  DE 86 01.07.2002 (4 Wo.)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Crashkurs (2002)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alle für jeden (2002)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE AT