Spectrum (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spectrum
Zedd feat. Matthew Koma
Veröffentlichung 4. Juni 2012
Länge 4:03
Genre(s) Electro-House, Progressive House
Autor(en) Matthew Koma,
Anton Zaslavski
Label Interscope Records
Album Clarity

Spectrum (dt.: ‚Spektrum‘) ist ein Lied des deutsch-russischen EDM-Musikers Zedd, in Kooperation mit dem US-amerikanischen Sänger Matthew Koma. Das Stück ist die zweite Singleauskopplung aus seinem Debütalbum Clarity.[1]

Entstehung und Artwork[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschrieben wurde das Lied von Matthew Koma und Anton Zaslavski (Zedd), letzterer produzierte die Single auch. Gemastert wurde die Single im Minneapoliser HM Mastering, unter der Leitung des US-Amerikaners Huntley Miller. Das Lied wurde unter dem Musiklabel Interscope Records veröffentlicht. Auf dem Cover der Maxi-Singles ist – neben Künstlernamen und Liedtitel – eine von oben dargestellte visuelle Pyramide zu sehen.

Veröffentlichung und Promotion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstveröffentlichung von Spectrum erfolgte am 4. Juni 2012.[2] Die Single ist nur zum Download und nicht als physischer Tonträger erhältlich. Die Maxi-Single ist als 2-Track-Single mit einer zusätzlichen Extended Version von Spectrum erhältlich. Zudem wurden regional verschiedene Remix-Singles und EPs zu Promotionzwecken veröffentlicht, die sich alle durch die Anzahl und der Auswahl ihrer B-Seiten unterscheiden.

Liveauftritte von Spectrum im Hörfunk oder Rundfunk blieben in Deutschland, Österreich und der Schweiz bis heute aus. Zedd spielte das Lied nur auf seinen Konzerten. In Deutschland wurde Spectrum für eine gewisse Zeit als Werbesong von ProSieben verwendet.

Remixversionen

  • Spectrum (3LAU Remix)
  • Spectrum (A-Trak & Clockwork Remix)
  • Spectrum (Arty Remix)
  • Spectrum (Congorock Remix)
  • Spectrum (Culture Code Remix)
  • Spectrum (Energy Syndicate Remix)
  • Spectrum (Headhunterz Edit)
  • Spectrum (KDrew Remix)
  • Spectrum (Gregori Klosman & Tristan Garner Knights Remix)
  • Spectrum (Deniz Koyu Remix)
  • Spectrum (Shreddie Mercury Remix)
  • Spectrum (Monsta Remix)
  • Spectrum (Ruby the Martian Remix)
  • Spectrum (Armin van Buuren Remix)

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Liedtext zu Spectrum ist in englischer Sprache verfasst, auf deutsch übersetzt heißt der Titel „Spektrum“. Die Musik und der Text wurden gemeinsam von Matthew Koma und Anton Zaslavski (Zedd) verfasst. Musikalisch bewegt sich das Lied im Bereich des Electro- und Progressive House.

„We’ll run where lights won’t chase us,
hide where love can save us,
I will never let you go.
Oh, oh.“

Refrain, Originalauszug

„Wir werden dorthin rennen, wo die Lichter uns nicht fangen werden;
und verstecken uns, wo uns Liebe schützen kann,
ich werde dich niemals gehen lassen.
Oh, oh.“

Refrain, Übersetzung

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musikvideo zu Spectrum feierte am 15. August 2012, auf Zedds YouTube-Account, seine Premiere. Zuvor waren bereits ein Lyrik- und ein Making-Of-Video veröffentlicht worden. Regie führten Petro & Stars, Taryn Manning & Derek Magyar. Bis heute zählt das Musikvideo über 27,1 Millionen Aufrufe bei YouTube (Stand: Februar 2017).

Zedd sagte in einem Interview mit dem Rolling Stone folgendes zum Musikvideo:

“I wanted the video to capture the ever-changing energy and emotion of the song through real human feelings … It takes you on a journey through love, loss, contentment and anxiety. Musically, the chord progression I wrote captured the feeling and tension, unpredictability and the unknown. The video portrays this through a relationship between a man (human) and woman (alien) and the dynamics/excitement between the two of them.”

„Ich wollte, dass das Video die ständig verändernde Energie und Emotion des Liedes mit echten menschlichen Gefühlen einfangen … Es nimmt dich auf eine Reise mit Liebe, Verlust, Zufriedenheit und Angst. Musikalisch, die Akkordfolge die ich schrieb fängt die Gefühle aus Spannung, Unberechenbarkeit und dem Unbekannten ein. Das Video stellt dies durch eine Beziehung zwischen einem Mann (Mensch) und einer Frau (Alien) und der Dynamik/Erregung zwischen den Beiden da.“

– Rolling Stone[3]

Mitwirkende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rezensionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel bekam überwiegend positive Kritik. Ein Autor von EDMInsider bezeichnet ihn als eine zufriedenstellende Veröffentlichung mit einer festen Struktur und einem soliden „Build-up“ sowie „Drop“. Zaslavski würde schnell zu einem der wichtigsten Vertreter der Stilrichtung Electronic Dance Music werden.[4] Laut John von this is FANATICAL ist Spectrum einer von Zedds ruhigeren Songs, jedoch trotzdem ein toller Track. Neben Zedds Produktions-Qualität würden die Vocals von Koma gut passen.[5]

Charts und Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spectrum erreichte in Deutschland Position 80 der Singlecharts und konnte sich insgesamt eine Woche in den Charts halten. In Österreich erreichte die Single in zehn Chartwochen Position 30. Des Weiteren erreichte Spectrum Platz eins der US-amerikanischen Hot-Dance-Club-Songs, wo es am Ende des Jahres auch Position eins der Jahrescharts belegte. Für Matthew Koma und Zedd sind es die ersten Charterfolge in Deutschland und Österreich.

Chartplatzierungen
Charts (2012) Höchstplatzierung Wochen
DeutschlandDeutschland Deutschland[6] 80 1
OsterreichÖsterreich Österreich[7] 30 10
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Hot Dance Club Songs[8] 1 18
Jahrescharts
Charts (2012) Platzierung
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Hot Dance Club Songs[9] 1

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 7. Dezember 2015 wurde Spectrum in den Vereinigten Staaten mit einer Goldenen Schallplatte für über 500.000 verkaufter Einheiten ausgezeichnet. Für Koma ist es nach Wasted die zweite Goldene Schallplatte in den Vereinigten Staaten.


Land/Region Auszeichnung Verkäufe
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (RIAA)[10] Gold record icon.svg Gold 500.000
Insgesamt Gold record icon.svg 1× Gold
500.000

Coverversionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zedd – Spectrum. discogs.com, abgerufen am 8. September 2014.
  2. Spectrum (Radio Mix) (feat. Matthew Koma) – Single. itunes.apple.com, abgerufen am 8. September 2014.
  3. Premiere: Zedd feat. Matthew Koma, ‘Spectrum’. rollingstone.com, abgerufen am 8. September 2014.
  4. Track Review: Zedd feat. Matthew Koma – Spectrum. EDMInsider, 30. Mai 2012, abgerufen am 14. Dezember 2012 (englisch).
  5. John: ZEDD FT. MATTHEW KOMA – SPECTRUM. In: this is FANATICAL. 16. November 2012, abgerufen am 14. Dezember 2012 (englisch).
  6. Spectrum in den deutschen Single-Charts bei Charts.de zuletzt abgerufen am: 2. Februar 2014
  7. Spectrum in den österreichischen Single-Charts bei Charts.de zuletzt abgerufen am: 2. Februar 2014
  8. Spectrum in den US-amerikanischen Single-Charts bei Charts.de zuletzt abgerufen am: 2. Februar 2014
  9. Spectrum in den US-amerikanischen Single-Jahrescharts bei Charts.de zuletzt abgerufen am: 2. Februar 2014
  10. Gold & Platinum. riaa.com, abgerufen am 4. Februar 2017.
  11. SM The Performance Coverversion