Squeaky Wheel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

The Squeaky Wheel
verschiendene
Basisdaten
Ort: Rostov-a-Donu
Oblast: Leningrad
Staat: Russland
Koordinaten: Koordinaten fehlen! Hilf mit.
Verwendung: Militärische Nutzung
Zugänglichkeit: Sendeanlage öffentlich nicht zugänglich
Daten zur Sendeanlage
Wellenbereich: KW-Sender
Weitere Daten
Betreiber: Russische Militärs

Als Squeaky Wheel (zu deutsch: quietschendes Rad) wird als Spitzname ein russisches Kurzwellensignal bezeichnet, das nachts auf der Frequenz 3828 kHz und tagsüber auf der Frequenz 5473 kHz sendet. Der Sender hatte bis 2008 ein dem Klang eines quietschenden Rades sehr nahe kommendes Geräusch gesendet,[1] was ihm seinen Spitznamen gab. Mittlerweile sendet Squeaky Wheel eine aufsteigende Tonfolge aus drei Tönen.

Squeaky Wheel gehört zum sogenannten Monolith-Netzwerk und wird dort zusammen mit den Stationen The Pip, Baron-78 und Vega von den Streitkräften, im südlichen Militärbezirk betrieben.[2]

Sendeplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Squeaky Wheel verwendet, ähnlich wie die meisten Stationen im Monolith-Netzwerk, einen sogenannten Channel Marker. Er soll anderen Stationen signalisieren, dass auf der Frequenz bereits gesendet wird. Somit soll verhindert werden, dass andere, möglicherweise stärkere Signale, die Sprachnachrichten übertönen.

Der Sender sendet heutzutage als Channel Marker durchgehend eine aufsteigende Tonfolge aus drei Tönen, nachdem zuvor eine absteigende Tonfolge aus zwei Tönen übertragen wurde.[3]

Im Fall einer Sprachnachricht setzt der Marker aus und die Sprachnachricht wird vorgelesen.

Das meist verwendete Rufzeichen des Squeaky Wheels ist Alpha-45 (Альфа-45).

"Squeaky Wheel"-Marker im Spektralanalysator
Darstellung des "Squeaky Wheel"-Markers mittels eines Spektralanalysators

Sprachnachrichten von Squeaky Wheel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprachnachrichten werden in der Regel wöchentlich bis täglich gesendet, jedoch werden diese nicht immer aufgezeichnet. Listen von Sprachnachrichten finden unter anderem sich auf Priyom.org[4] und der Datenbank von Numbers-Stations.com[5]

Squeaky Wheels Sprachnachrichten werden, genau wie Sprachnachrichten von The Pip, nach den Formaten "Monolith" und "Dlya" gestaltet, welche zu den im Monolith-Netzwerk üblichen Nachrichtenformaten gehören

Geschichte von Squeaky Wheel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste heute noch bekannte Sprachnachricht wurde am 16. März 2011 aufgenommen[6], der Sender ist seit 2000 in der Enigma Control List (kurz: ECL) als XSW, also als Tonsender, aufgelistet, wurde aber 2005 in S32 umbenannt.[7]

Standort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der genaue Standort des Senders ist unbekannt, er wird im Raum von Rostow am Don vermutet.[7] Dies ist jedoch bislang offiziell weder bestätigt noch dementiert worden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MonochromeReflections: From The Conet Project to Today -- S3Ex -- S28 "The Buzzer", S30 "The Pip", S32 "The Squeaky Wheel". In: YouTube. 15. Mai 2014, abgerufen am 16. Juli 2020 (englisch).
  2. Russia › Priyom.org. Abgerufen am 16. Juli 2020.
  3. priyom.org: Vorheriger channel marker. Abgerufen am 30. Januar 2020
  4. 2020 › The Squeaky Wheel › Priyom.org. Abgerufen am 27. Juni 2020.
  5. The NSRIC Database. Abgerufen am 27. Juni 2020.
  6. Priyom.org: 2011 Activity. Abgerufen am 10. Oktober 2013.
  7. a b The Squeaky Wheel › Priyom.org. Abgerufen am 16. Juli 2020.