St. Martin (Kleinleinungen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kleinleinungen, Dorfkirche

Die evangelische Dorfkirche St. Martin steht im Ortsteil Kleinleinungen der Gemeinde Südharz im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt. Sie gehört zum Pfarrbereich Obersdorf im Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das jetzige Kirchengebäude wurde im Jahr 1819 anstelle eines wegen Baufälligkeit abgerissenen Vorgängerbaus errichtet. Die Bevölkerung des Dorfes und der umliegenden Orte beteiligten sich aktiv am Baugeschehen. Der Graf zu Stolberg/Roßla beteiligte sich mit einer hohen Spende. Vom Turmunterbau blieb das Kreuzgewölbe im Altarraum erhalten, die Glocken wurden im neuen Turm angebracht. Am 20. Sonntag nach Trinitatis 1819 wurde das neue Gebäude eingeweiht.

Die Orgel wurde von 1820 bis 1830 vom Orgelbauer Johann Andreas Scheidler aus Bennungen eingebaut.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Martin (Kleinleinungen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 28′ 42,8″ N, 11° 9′ 47,8″ O