Staatsoper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Staatsoper, auch Nationaloper, nennt man ein bedeutsames Opernhaus, das von der öffentlichen Hand betrieben wird. In Europa hat Italien die ältesten und bekanntesten Opernhäuser, doch in künstlerischer Bedeutung sind Paris, Wien und einige deutsche Opernhäuser gleichrangig.

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiener Staatsoper

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland werden staatliche Opernhäuser üblicherweise von den Bundesländern, teilweise von den Gemeinden getragen.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Musiktheater in Deutschland (Kartografische Darstellung des Deutschen Musikinformationszentrums) (PDF; 172 kB)

Liste der öffentlich finanzierten Musiktheater des Deutschen Musikinformationszentrums