Stambach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Stambach (Begriffsklärung) aufgeführt.

f0

Stambach (Katastralgemeinde)
Ortschaft Pongratzen; Stambach; Zeilerviertel
Historisches Wappen von Stambach
Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Wappen
Stambach (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Bezirk Hartberg-Fürstenfeld (HF), Steiermark
Pol. Gemeinde Grafendorf bei Hartberg
Koordinaten 47° 20′ 1″ N, 15° 57′ 57″ O47.33361111111115.965833333333609Koordinaten: 47° 20′ 1″ N, 15° 57′ 57″ Of1
Gebäudestand 181 (2001f1)
Fläche d. KG 20,48 km²
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 15222, 15223, 15224
Katastralgemeinde-Nummer 64146
Zählsprengel/ -bezirk Stambach (62268 002)
Bild
Lage der ehemaligen Gemeinde im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld
Eigenständige Gemeinde bis Ende 2014,

seit 1. Jänner 2015 Teil von Grafendorf bei Hartberg
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk

Stambach mit 632 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014) ist eine Katastralgemeinde und ehemalige Gemeinde im Gerichtsbezirk Fürstenfeld und im politischen Bezirk Hartberg-Fürstenfeld in der Steiermark in Österreich. Seit 1. Jänner 2015 ist sie Rahmen der steiermärkischen Gemeindestrukturreform mit der Gemeinde Grafendorf bei Hartberg zusammengeschlossen, die neue Gemeinde führt den Namen „Grafendorf bei Hartberg“ weiter.[1]

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund fünf Kilometer nördlich der Bezirkshauptstadt Hartberg, am Osthang des Masenbergs und westlich von Grafendorf, auf einer Seehöhe um die 600 Meter.

Gliederung[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasste folgende drei Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[2]):

  • Pongratzen (202)
  • Stambach (276)
  • Zeilerviertel (154)

Die ehemalige Gemeinde bestand aus der einzigen Katastralgemeinde Stambach mit 2.047,81 ha (2015).

Politik[Bearbeiten]

  • letzter Bürgermeister: Johannes Buchegger (ÖVP)
  • letzte Gemeinderäte: 6 ÖVP, 1 SPÖ und 2 FPÖ

Wappen[Bearbeiten]

Die Verleihung des Gemeindewappens erfolgte mit Wirkung vom 1. Juli 1992.
Blasonierung (Wappenbeschreibung): „In rotem Schild golden ein gestürztes Schwert, mit dem Griff eine Laubkrone durchstoßend, zwischen zwei pfahlweisen Leisten, an denen sich je eine einwärts gekehrte Meise klammert und die zwischen je zwei schrägeinwärts abgeschnittenen im Schildfuß wachsenden Pfählen stehen.“[3]

Filialkirche auf dem Masenberg

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Grafendorf bei Hartberg

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung vom 12. Dezember 2013 über die Vereinigung der Marktgemeinde Grafendorf bei Hartberg und der Gemeinde Stambach, beide politischer Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Steiermärkisches Landesgesetzblatt vom 20. Dezember 2013. Nr. 171, 37. Stück. ZDB-ID 705127-x. S. 712–713.
  2. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011
  3. Mitteilungen des Steiermärkischen Landesarchivs 42/43, 1992/93, S. 58

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Stambach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien