Stefania Casini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stefania Casini (* 4. September 1948 in Villa di Chiavenna) ist eine italienische Schauspielerin und Regisseurin.

Leben[Bearbeiten]

Casini besuchte nach einem Abschluss in Architektur die Accademia Filodrammatica in Mailand und erhielt ihr erstes Engagement 1969 am Teatro San Babila im Stück Marionette, che passione!; danach spielte sie u.a Stücke von Luigi Pirandello und William Shakespeare. Auch auf Kleinkunstbühnen und im Fernsehen war sie zu sehen. Daneben arbeitete sie nach einem Aufenthalt in den USA auch journalistisch und verantwortete einige Beiträge für die Sendung Mixer.

Zu Beginn der 1970er Jahre fasste sie auch im Spielfilm Fuß und spielte eine Reihe von Rollen in bedeutenden Filmen, wie 1900, Suspiria und Affentraum. 1983 debütierte sie als Regisseurin mit ihrer Kollegin Francesca Marciano bei Lontano da dove, drehte in dieser Funktion Ende der 1980er Jahre eine Fernsehserie in sechs Episoden und kehrte erst 1997 auf die Leinwand zurück. Ihr schauspielerische Tätigkeit nahm im gleichen Maße ab.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano, I registi, Gremese 2002, S. 97