Stefano Simoncelli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stefano Simoncelli (* 12. November 1946 in Grottaferrata; † 20. März 2013 in Rom[1]) war ein italienischer Fechter, dessen größter Erfolg der Gewinn der Silbermedaille mit der italienischen Florettmannschaft bei den Olympischen Sommerspielen 1976 in Toronto war.

Im Jahr zuvor gewann Simoncelli bei den Weltmeisterschaften in Budapest Bronze mit der Florett-Mannschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CONI: lutto nello sport italiano per la scomparsa di Stefano Simoncelli, argento olimpico nella scherma a Montreal 1976. Comitato Olimpico Nazionale Italiano, 20. März 2013, abgerufen am 24. März 2013 (italienisch).