Olympische Sommerspiele 1976/Fechten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fechten bei den
XXI. Olympischen Sommerspielen
logo.svg
Fencing pictogram.svg
Information
Austragungsort Kanada Montreal
Wettkampfstätte CEPSUM
Nationen 34
Athleten 281 (70 Venussymbol (weiblich), 211 Marssymbol (männlich))
Datum 20.–29. Juli 1976
Entscheidungen 8
München 1972

Bei den XXI. Olympischen Sommerspielen 1976 in Montreal fanden acht Wettkämpfe im Fechten statt. Austragungsort war das CEPSUM (Centre d’éducation physique et des sports de l’Université de Montréal), das Sportzentrum der Universität Montreal.

Bilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Sowjetunion 1955 Sowjetunion 3 2 2 7
2 Deutschland BR BR Deutschland 2 2 4
3 Italien Italien 1 3 4
4 Ungarn 1957 Ungarn 1 2 3
5 Schweden Schweden 1 1
6 Frankreich Frankreich 1 2 3
7 Rumänien 1965 Rumänien 1 1
Schweiz Schweiz 1 1

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Degen Einzel Deutschland BR Alexander Pusch Deutschland BR Jürgen Hehn Ungarn 1957 Győző Kulcsár
Degen Mannschaft SchwedenSchweden Rolf Edling, Göran Flodström,
Leif Högström, Hans Jacobson,
Carl von Essen
Deutschland Reinhold Behr, Volker Fischer,
Jürgen Hehn, Hanns Jana,
Alexander Pusch
Schweiz Jean-Blaise Evéquoz, Daniel Giger,
Christian Kauter, Michel Poffet,
François Suchanecki
Florett Einzel ItalienItalien Fabio Dal Zotto Sowjetunion 1955 Alexander Romankow FrankreichFrankreich Bernard Talvard
Florett Mannschaft Deutschland BR Thomas Bach, Matthias Behr,
Harald Hein, Klaus Reichert,
Erk Sens-Gorius
ItalienItalien Attilio Calatroni,
Giovanni Battista Coletti, Fabio Dal Zotto,
Carlo Montano, Stefano Simoncelli
FrankreichFrankreich Didier Flament, Christian Noël,
Frédéric Pietruszka, Daniel Revenu,
Bernard Talvard
Säbel Einzel Sowjetunion 1955 Wiktor Krowopuskow Sowjetunion 1955 Wladimir Naslymow Sowjetunion 1955 Wiktor Sidjak
Säbel Mannschaft Sowjetunion 1955 Michail Burzew, Wiktor Krowopuskow,
Wladimir Naslymow, Wiktor Sidjak,
Eduard Winokurow
ItalienItalien Angelo Arcidiacono, Michele Maffei,
Mario Aldo Montano, Mario Tullio Montano,
Tommaso Montano
Rumänien 1965 Dan Irimiciuc, Corneliu Marin,
Marin Mustață, Alexandru Nilca,
Ioan Pop
Frauen
Konkurrenz Gold Silber Bronze
Florett Einzel Ungarn 1957 Ildikó Schwarczenberger ItalienItalien Maria Consolata Collino Sowjetunion 1955 Jelena Belowa
Florett Mannschaft Sowjetunion 1955 Jelena Belowa, Nailja Giljasowa,
Olga Knjasewa, Walentina Nikonowa,
Walentina Sidorowa
FrankreichFrankreich Brigitte Gapais-Dumont, Christine Muzio,
Brigitte Latrille-Gaudin, Véronique Trinquet,
Claudette Herbster-Josland
Ungarn 1957 Ildikó Bóbis, Edit Kovács,
Magda Maros, Ildikó Rejtő,
Ildikó Schwarczenberger

Ergebnisse Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Degen Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Deutschland BR FRG Alexander Pusch
2 Deutschland BR FRG Jürgen Hehn
3 Ungarn 1957 HUN Győző Kulcsár
4 Ungarn 1957 HUN István Osztrics
5 Polen 1944 POL Jerzy Janikowski
6 Schweden SWE Rolf Edling
7 Ungarn 1957 HUN Csaba Fenyvesi
Schweden SWE Göran Flodström

Datum: 22. bis 23. Juli 1976
64 Teilnehmer aus 26 Ländern

Degen Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Schweden SWE Rolf Edling, Göran Flodström, Leif Högström,
Hans Jacobson, Carl von Essen
2 Deutschland BR FRG Reinhold Behr, Volker Fischer, Jürgen Hehn,
Hanns Jana, Alexander Pusch
3 Schweiz SUI Jean-Blaise Evéquoz, Daniel Giger, Christian Kauter,
Michel Poffet, François Suchanecki
4 Ungarn 1957 HUN Sándor Erdős, Csaba Fenyvesi, Győző Kulcsár,
István Osztrics, Pál Schmitt
5 Sowjetunion 1955 URS Alexander Abuschachmetow, Alexander Bykow,
Boris Lukomski, Wiktor Modsolewski, Wassyl Stankowytsch
6 Rumänien 1965 ROM Nicolae Iorgu, Anton Pongratz, Ioan Popa, Paul Szabo
7 Italien ITA Marcello Bertinetti, Giovanni Battista Coletti,
Fabio Dal Zotto, Nicola Granieri, John Pezza
Norwegen NOR Nils Koppang, Kjell Otto Moe, Ole Mørch, Jeppe Normann,
Bård Vonen

Datum: 28. bis 29. Juli 1976
85 Teilnehmer aus 19 Ländern

Florett Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Italien ITA Fabio Dal Zotto
2 Sowjetunion 1955 URS Alexander Romankow
3 Frankreich FRA Bernard Talvard
4 Sowjetunion 1955 URS Wassyl Stankowytsch
5 Frankreich FRA Frédéric Pietruszka
6 Australien AUS Gregory Benko
7 Sowjetunion 1955 URS Wladimir Denissow
Frankreich FRA Christian Noël

Datum: 20. bis 21. Juli 1976
56 Teilnehmer aus 23 Ländern

Florett Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Deutschland BR FRG Thomas Bach, Matthias Behr, Harald Hein,
Klaus Reichert, Erk Sens-Gorius
2 Italien ITA Attilio Calatroni, Giovanni Battista Coletti, Fabio Dal Zotto,
Carlo Montano, Stefano Simoncelli
3 Frankreich FRA Didier Flament, Christian Noël, Frédéric Pietruszka,
Daniel Revenu, Bernard Talvard
4 Sowjetunion 1955 URS Wladimir Denissow, Alexander Romankow,
Sabirdschan Rusijew, Wassyl Stankowytsch
5 Polen 1944 POL Arkadiusz Godel, Marek Dąbrowski, Lech Koziejowski,
Leszek Martewicz, Ziemowit Wojciechowski
6 Vereinigtes Konigreich GBR Nick Bell, Rob Bruniges, Geoffrey Grimmett,
Graham Paul, Barry Paul
7 Ungarn 1957 HUN Sándor Erdős, Csaba Fenyvesi, Jenő Kamuti,
József Komatits, Lajos Somodi
Vereinigte Staaten USA Edward Ballinger, Edward Donofrio, Martin Lang,
Brooke Makler, Edward Wright

Datum: 24. bis 25. Juli 1976
63 Teilnehmer aus 14 Ländern

Säbel Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Sowjetunion 1955 URS Wiktor Krowopuskow
2 Sowjetunion 1955 URS Wladimir Naslymow
3 Sowjetunion 1955 URS Wiktor Sidjak
4 Rumänien 1965 ROM Ioan Pop
5 Italien ITA Mario Aldo Montano
6 Italien ITA Michele Maffei
7 Kuba CUB Francisco de la Torre
Ungarn 1957 HUN Imre Gedővári

Datum: 21. bis 22. Juli 1976
46 Teilnehmer aus 18 Ländern

Säbel Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportler
1 Sowjetunion 1955 URS Michail Burzew, Wiktor Krowopuskow, Wladimir Naslymow,
Wiktor Sidjak, Eduard Winokurow
2 Italien ITA Angelo Arcidiacono, Michele Maffei, Mario Aldo Montano,
Mario Tullio Montano, Tommaso Montano
3 Rumänien 1965 ROM Dan Irimiciuc, Corneliu Marin, Marin Mustață,
Alexandru Nilca, Ioan Pop
4 Ungarn 1957 HUN Imre Gedővári, Ferenc Hammang, Csaba Körmöczi,
Tamás Kovács, Péter Marót
5 Kuba CUB Francisco de la Torre, Ramón Hernández, Lazaro Mora,
Manuel Ortíz, Guzman Salazar
6 Polen 1944 POL Jacek Bierkowski, Leszek Jabłonowski,
Sylwester Królikowski, Józef Nowara
7 Frankreich FRA Philippe Bena, Régis Bonissent, Bernard Dumont,
Didier Flament, Patrick Quivrin
Vereinigte Staaten USA Paul Apostol, Stephen Kaplan, Alex Orban,
Thomas Losonczy, Peter Westbrook

Datum: 26. bis 27. Juli 1976
63 Teilnehmer aus 14 Ländern

Ergebnisse Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Florett Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerin
1 Ungarn 1957 HUN Ildikó Schwarczenberger
2 Italien ITA Maria Consolata Collino
3 Sowjetunion 1955 URS Jelena Belowa
4 Frankreich FRA Brigitte Gapais-Dumont
5 Deutschland BR FRG Cornelia Hanisch
6 Ungarn 1957 HUN Ildikó Bóbis
7 Sowjetunion 1955 URS Walentina Sidorowa
Rumänien 1965 ROM Ecaterina Stahl

Datum: 23. bis 24. Juli 1976
48 Teilnehmerinnen aus 20 Ländern

Florett Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Sportlerinnen
1 Sowjetunion 1955 URS Jelena Belowa, Nailja Giljasowa, Olga Knjasewa,
Walentina Nikonowa, Walentina Sidorowa
2 Frankreich FRA Brigitte Gapais-Dumont, Claudette Herbster-Josland,
Brigitte Latrille-Gaudin, Christine Muzio, Véronique Trinquet
3 Ungarn 1957 HUN Ildikó Bóbis, Edit Kovács, Magda Maros,
Ildikó Rejtő, Ildikó Schwarczenberger
4 Deutschland BR FRG Cornelia Hanisch, Jutta Höhne, Brigitte Oertel,
Karin Rutz-Gießelmann, Ute Wessel
5 Italien ITA Susanna Batazzi, Maria Consolata Collino, Giulia Lorenzoni,
Carola Mangiarotti, Doriana Pigliapoco
6 Polen 1944 POL Jolanta Bebel, Krystyna Machnicka-Urbańska,
Kamilla Składanowska, Grażyna Staszak, Barbara Wysoczańska
7 Vereinigtes Konigreich GBR Wendy Ager-Grant, Hilary Cawthorne, Susan Green,
Clare Halsted, Susan Wrigglesworth
Rumänien 1965 ROM Magdalena Bartoș, Ileana Gyulai, Ana Pascu,
Ecaterina Stahl, Marcela Zsak

Datum: 27. bis 28. Juli 1976
61 Teilnehmerinnen aus 13 Ländern

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]