Sternkugel-Lauch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sternkugel-Lauch
Sternkugel-Lauch (Allium cristophii)

Sternkugel-Lauch (Allium cristophii)

Systematik
Familie: Amaryllisgewächse (Amaryllidaceae)
Unterfamilie: Lauchgewächse (Allioideae)
Tribus: Allieae
Gattung: Lauch (Allium)
Untergattung: Melanocrommyum
Art: Sternkugel-Lauch
Wissenschaftlicher Name
Allium cristophii
Trautv.
Sternkugel-Lauch (Allium cristophii), Illustration.

Der Sternkugel-Lauch (Allium cristophii, Syn.: Allium christophii Trautv. orth. var., Allium albopilosum C.H.Wright), auch Gartenkugel-Lauch genannt, gehört zur Untersektion Christophiana Tscholokashvili aus der Sektion Kaloprason C.Koch in der Untergattung Melanocrommyum innerhalb der Gattung Lauch (Allium) aus der Unterfamilie der Lauchgewächse (Allioideae).[1] Es ist ein Zier-Lauch. Diese Art ist von Kleinasien bis Mittelasien verbreitet.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sternkugel-Lauch mit Hummel

Der Sternkugel-Lauch ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die durchschnittliche Wuchshöhen von 50 cm erreicht.

In einem kugelförmigen, doldigen Blütenstand, der einen Durchmesser von 30 cm erreichen kann, sind bis zu 80 Einzelblüten angeordnet. Die zwittrigen, dreizähligen, metallvioletten Blüten sind sternförmig. Es werden Kapselfrüchte gebildet.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 16.[2]

Ökologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In heißen, trockenen Gebieten mit durchlässigem, nährstoffreichem Boden gedeiht der Sternkugel-Lauch und sät sich aus. Die Sämlinge benötigen 5 Jahre, um zu blühen.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allium cristophii kommt ursprünglich in der zentralen Türkei und von Turkmenistan bis in den nordöstlichen Iran vor.[3]

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man kann zwei Unterarten unterscheiden[3]  :

  • Allium cristophii subsp. cristophii: Sie kommt in der Türkei und von Turkmenistan bis zum Iran vor.[3]
  • Allium cristophii subsp. golestanicum R.M.Fritsch: Sie kommt im Iran vor.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Allium cristophii im Germplasm Resources Information Network (GRIN), USDA, ARS, National Genetic Resources Program. National Germplasm Resources Laboratory, Beltsville, Maryland.
  2. Tropicos. [1]
  3. a b c d Rafaël Govaerts (Hrsg.): Allium - Datenblatt bei World Checklist of Selected Plant Families des Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew. Zuletzt eingesehen am 22. September 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sternkugel-Lauch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien