Steuerträger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Steuerträger (auch Zensit genannt) ist derjenige, den die Steuer im Endergebnis belastet, der sie also wirtschaftlich tatsächlich trägt. Dies bedeutet, dass er durch die Besteuerung eine Einbuße an ökonomischer Leistungsfähigkeit erleidet, d. h. sein Einkommen wird durch die Besteuerung verringert.

Der Steuerträger ist nicht zu verwechseln mit dem Steuerdestinatar, der nach Willen des Gesetzgebers die Steuerlast tragen soll und auch nicht mit dem Steuerzahler, der die Steuern ans Finanzamt abführt sowie dem Steuerschuldner, der dem Finanzamt die Steuer schuldet.

Die Steuerinzidenz ist die Frage danach, wer letztlich die Steuer trägt. Sie ist eine wissenschaftliche Analysetechnik, die die Belastungswirkung einer Steuer ermittelt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]