Stevan Paul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stevan Paul bei einer Lesung im April 2013

Stevan Paul (* 1969) ist ein deutscher Foodstylist, Journalist und Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul wuchs in Ravensburg auf, wo er ab 1988 eine Kochlehre im Restaurant Waldhorn bei Albert Bouley absolvierte. Er arbeitete von 1990 bis 1995 in führenden Häusern der deutschen Gastronomie. Seitdem ist er als Foodstylist und Autor für Zeitschriften, Werbeagenturen und Verlage tätig. Von 2004 bis 2006 stand er als Fernsehkoch für das RTL-Mittagsmagazin Punkt 12 vor der Kamera. Er ist Gründer und Mitveranstalter von Kaffee.Satz.Lesen, dem Hamburger Sonntagssalon für neue Literatur, sowie Mitherausgeber zweier Anthologien zur Lesereihe. Seit 2009 veröffentlichte er außerdem belletristische Texte (zwei Erzählbände und einen Roman) sowie diverse Kochbücher, u.a. auch als Co-Autor von Tim Mälzer. Unter dem Pseudonym Herr Paulsen betreibt Stevan Paul das Foodblog NutriCulinary.com. Paul lebt in Hamburg.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane
Erzählungen
Als Herausgeber
  • Kaffee.Satz.Lesen 13–31. Der Hamburger Sonntagssalon für neue Literatur. mairisch Verlag, Hamburg 2006. ISBN 978-3-938539-05-7
  • Kaffee.Satz.Lesen 1–12. Die Anthologie zur Lesereihe. mairisch Verlag, Hamburg 2005. ISBN 978-3-938539-03-3
Kochbücher
In Anthologien
  • Kinderspiel, in: Dietmar Bittrich (Hrsg.): Lasst uns roh und garstig sein. Die schönsten Weihnachtskatastrophen. Rowohlt, Reinbek 2011, ISBN 978-3-499-62802-3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]