Steve Breitkreuz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Steve Breitkreuz
Breitkreuz (2016)
Personalia
Geburtstag 18. Januar 1992
Geburtsort BerlinDeutschland
Größe 188 cm
Position Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
0000–2006 LFC Berlin
2006–2011 Hertha BSC
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2015 Hertha BSC II 69 (5)
2015–2017 FC Erzgebirge Aue 70 (6)
2017–2018 Eintracht Braunschweig 15 (0)
2018–2021 FC Erzgebirge Aue 43 (0)
2021– SSV Jahn Regensburg 4 (1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 25. August 2021

Steve Breitkreuz (* 18. Januar 1992 in Berlin) ist ein deutscher Fußballspieler. Der Innenverteidiger spielt seit der Saison 2021/22 für den Zweitligisten SSV Jahn Regensburg.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Breitkreuz begann, wie sein Zwillingsbruder Patrick, das Fußballspielen in Berlin-Lichterfelde beim LFC Berlin und wechselte 2006 zu Hertha BSC, wo er bis zur Saison 2010/11 in den Jugendmannschaften und ab der Saison 2011/12 für die zweite Mannschaft auflief.

Zur Saison 2015/16 wechselte er in die 3. Liga zum FC Erzgebirge Aue. In dieser Spielzeit erzielte Breitkreuz fünf Tore in 36 Ligaspielen. In seiner ersten Zweitligasaison 2016/2017 bestritt Breitkreuz in 35 Pflichtspielen alle 3.180 Minuten für den Verein und erzielte dabei das entscheidende Tor beim 2:1-Auswärtssieg gegen den FC St. Pauli am 14. Oktober 2016 in der 90. Minute.[1]

Zur Saison 2017/18 schloss sich Breitkreuz Mitkonkurrent Eintracht Braunschweig an. Sein Vertrag war für 3 Jahre gültig.[2] Dieser wurde jedoch bereits nach einem Jahr vorzeitig aufgelöst.

Zur Zweitligasaison 2018/19 zog es ihn wieder zurück nach Aue, wo er einen bis 2021 gültigen Vertrag unterschrieb.[3] Seit dem 1. Juli 2021 spielt er für den SSV Jahn Regensburg.[4]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufstieg in die 2. Bundesliga 2016 mit Erzgebirge Aue

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Zwillingsbruder Patrick ist ebenfalls Fußballer und spielt bei der VSG Altglienicke.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stefan Siemann, Christian Kerber: Auer Last-Minute-Sieg bei den Kiezkickern. MDR, archiviert vom Original am 18. November 2016; abgerufen am 4. Juni 2017.
  2. Löwen holen drei Neuzugänge. Abgerufen am 4. Juni 2017.
  3. Steve Breitkreuz zweiter Neuzugang bei den Veilchen, fc-erzgebirge.de, abgerufen am 12. Juni 2018
  4. SSV Jahn holt Steve Breitkreuz. In: ssv-jahn.de. 19. Juni 2021, abgerufen am 14. August 2021.