Steyr (Traktorenhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo von Steyr Traktoren
Logo bis 2007

Steyr ist ein Markenname für Traktoren der CNH Industrial. Standort ist St. Valentin in Österreich zwischen Steyr und Linz. In St. Valentin ist heute auch der Sitz der CNH Österreich GmbH.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den bis 1926 als Österreichische Waffenfabriksgesellschaft firmierenden Steyr-Werken wurden anfangs Waffen, später Fahrräder („Waffenrad“) und Automobile („Waffen-Auto“) gefertigt. Ab 1915 wurden die ersten Traktoren hergestellt. Steyr und die Austro-Daimler-Puchwerke AG verschmolzen 1934 zur Steyr-Daimler-Puch AG.

Von 1988 bis 1992 lieferte man Traktoren an Marshall, Sons & Co. in Großbritannien, die diese dann unter dem eigenen Markennamen verkauften.

Die Traktorensparte wurde 1996 von Steyr-Daimler-Puch als Steyr Landmaschinen AG ausgegliedert und von der Case Corporation übernommen. Case wurde von Fiat mit New Holland 1999 zu CNH Global verschmolzen, wobei Steyr als Marke für die Traktoren beibehalten wurde.

Im Jahr 2007 wurde das Logo dahingehend verändert,[1] dass das Fadenkreuz, das noch an die Waffenproduktion erinnert hatte, entfernt wurde.

Insgesamt gingen bereits über 500.000 Traktoren vom Band.

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Historische Traktoren (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steyr-Traktor von 1957
  • Baureihe 13 von 1947 bis 1977 mit 150.179 Stück und Leistungen von 13,5 bis 68 PS
    • zum Beispiel Modelle 80, 80a, 80s, 84, 84e, 84a, 84s, 180, 180a, 182, 185, 185a, 280, 280a
  • sogenannte Jubiläumsserie, 1960–1969, 45.880 Stück, 28 bis 50 PS
    • z. B.: 86, 86e, 86s, 86k, 188, 190, 288, 290, 290k (kommunal)
    • Der Steyr 86k war der erste Kommunaltraktor von Steyr.
  • Plus-Serie, 1967–1979, 108.713 Stück, 30 bis 140 PS
Basis-Modell Steyr 30
Steyr 9320 Powertrac in der Kompostieranlage Weinfelden TG

Aktuelle Baureihen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

aktueller Steyr Terrus 6300
  • Steyr Kompakt S: 43 - 48 kW (58 - 65 PS)
  • Steyr Kompakt: 55 - 84 kW (75 - 114 PS)
  • Steyr Multi: 73 - 84 kW (99 - 114 PS)
  • Steyr Profi Classic: 85 - 107 kW (116 - 145 PS)
  • Steyr Profi: 85 - 107 kW (116 - 145 PS)
  • Steyr Profi CVT: 85 - 107 kW (116 - 145 PS)
  • Steyr CVT: 110 - 177 kW (150 - 240 PS)
  • Steyr Terrus CVT: 199 - 221 kW (271 - 300 PS)

Alle Modelle gibt es auch in der Kommunal- bzw. Forstausführung.

15er-Steyr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

15er (Typ 80a) von 1955

In Fachkreisen und bei Sammlern erfreut sich der „15er-Steyr“, welcher noch heute in Österreich oft landwirtschaftlich aktiv zu sehen ist, großer Beliebtheit. Im engeren Sinne handelt es sich um den Typ 80 der Baureihe 13, welcher eine Leistung von 13, später 15 PS hat. Dieser Einzylinder-Traktor wurde bis 1964, großteils für kleinere landwirtschaftliche Betriebe, 45.068 mal gebaut. Im weiteren Sinne sind damit alle älteren Kleintraktoren von Steyr gemeint, welche diese charakteristische Optik haben.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Steyr frisch gestylt. Traktor Aktuell, Nov. 2007, abgerufen am 7. Mai 2009.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Steyr Traktoren – Sammlung von Bildern
 Wikibooks: Traktorenlexikon: Steyr – Lern- und Lehrmaterialien