Stopover

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Stopover ist im Bereich des Luftverkehrs ein absichtlich angeflogenes Zwischenziel während einer Reise.

Der Begriff steht in der Regel nur für längere Zwischenstopps oder Zwischenstopps mit Übernachtung. Ein Umsteigen oder ein mehrstündiger Umsteige-Aufenthalt wird nicht als Stopover bezeichnet.[1][2]

Aufenthalte unter 24 Stunden, auch solche mit Übernachtung, werden mit "via" bezeichnet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Welt: Warum sich ein Stopover in Bangkok lohnt 4. September 2012
  2. Allgemeine Zeitung: Fluggesellschaften bieten Stopover-Programme an vom 6. Juni 2015