Strumpfhalter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gürtel mit Strumpfhaltern für Kompressionsstrümpfe
Befestigung am Strumpf
Typische modische Strumpfhalter

Strumpfhalter sind herunterhängende Bändchen zum Sichern der Strümpfe gegen das Hinunterrutschen. Sie haben Befestigungselemente wie Spangen oder Klettverschlüsse und können am oberen Ende an anderen Kleidungsstücken oder an einem speziell dafür vorgesehenen Hüftgürtel befestigt sein.

Zu den Strumpfhaltern gehören Strapse, die umgangssprachlich auch als Strumpfhalter bezeichnet werden, und Strumpfbänder.

Strumpfbänder werden aus modischen oder medizinischen Gründen (zum Beispiel Befestigen von Kompressionsstrümpfen) verwendet.

Strumpfhalter für Kompressionsstrümpfe gibt es sowohl für Männer als auch für Frauen.

Sockenhalter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Sockenhalter soll verhindert werden, dass die Socken rutschen. Dies war besonders früher erforderlich, als es den elastischen Sockenrand noch nicht gab. Sockenhalter sind Gebilde aus elastischem Gummiband (in Hosenträgerbreite 25 mm), meistens ergänzt durch einen Metallverschluss und einen Kunststoffhalter mit Lederschlaufe. Der Sockenhalter wurde am Unterschenkel befestigt; der Umfang konnte mit einer Schiebeschnalle angepasst werden. Der Metallverschluss mit Kunststoffhalter wurde in den oberen Sockenrand eingeklemmt.

Die Bezeichnung Sockenhalter wird auch verwendet für Clipse, mit denen vor Waschbeginn zusammengehörende Sockenpaare verbunden werden, damit das Sortieren nach dem Waschen überflüssig wird.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Sockenhalter – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen