Sumitomo Chemical

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sumitomo Chemical
Logo
Rechtsform Kabushiki kaisha (Aktiengesellschaft)
ISIN JP3401400001
Gründung 1913
Sitz Chūō-ku, Ōsaka und Chūō-ku, Tokio

Leitung

  • Osamu Ishitobi (Vorsitzender & CEO)[1]
  • Masakazu Tokura (Präsident & COO)[1]
Mitarbeiter 31.039[2]
Umsatz 2.376,7 Mrd. Yen (20,3 Mrd. €)[2]
Branche Chemie
Website www.sumitomo-chem.co.jp
Stand: 31. März 2015 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2015
Headquarters

Sumitomo Chemical (jap. 住友化学株式会社, Sumitomo kagaku Kabushiki kaisha) ist ein japanisches Chemieunternehmen mit Firmensitz in Chūō-ku, Ōsaka und Chūō-ku, Tokio. Es gehört zum Sumitomo-Konzern.

Das Unternehmen wurde 1913 als Düngemittelfabrik gegründet. Heute gehören weltweit 164 Tochtergesellschaften zur Sumitomo Chemical-Gruppe, die u.a. in den Branchen Industrie-, Fein- und Petrochemie, Kunststoffproduktion und Agrochemie aktiv ist.

Die Europa-Zentrale sitzt in Machelen (Belgien). In Partnerschaft mit dem Bayer-Konzern betreibt Sumitomo das Chemieunternehmen Sumika Bayer Urethane Co. Ltd.[3].

2005 wurde das Pharmageschäft mit Dainippon zu Sumitomo Dainippon Pharma fusioniert, an dem Sumitomo Chemical 50,22 % der Anteile hält.[4]

2009 übernahm Sumitomo Chemical eine Minderheitsbeteiligung von 20 % am australischen Pflanzenschutzmittelhersteller Nufarm.[5]

Ende 2012 übernahm Sumitomo Chemical die Mehrheit bei der amerikanischen Firma McLaughlin Gormley King (MGK).[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Executives
  2. a b Geschäftsbericht 2014/15 (PDF)
  3. Sumitomo Group
  4. Sumitomo Dainippon Pharma: Corporate Profile
  5. Sumitomo to buy stake in Nufarm as Sinochem dumped, 29. Dezember 2009
  6. Sumitomo Chemical Acquires Majority Stake in U.S.-Based McLaughlin Gormley King Company, 18. Dezember 2012