Sunday

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Sunday, 1. Besetzung, 1976
v. l. Peter Schröder, Silvia Gehrke, Jutta Kulitza, Norman Ascot
Sunday, 2. Besetzung, 1979
v. l. Karl Ringena, Jutta Kulitza, Peter Schröder, Silvia Gehrke
Sunday, 3. Besetzung, 1981
v. l. Doris DeVries, Silvia Gehrke, Dieter Bohlen

Sunday (englisch; Sonntag) ist ein ehemaliges Berliner Vokalquartett in der Besetzung zwei Frauen und zwei Männer. Die Gruppe wurde 1976 vom Produzenten Peter Wagner (Produzent von Roland Kaiser, Andrea Jürgens, Udo Jürgens u. a.) mit Berliner Studio-Chorsängern gegründet.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gründungsmitglied Norman Ascot ist auch als Komponist und als Produzent bekannt. Die Berlinerin Silvia Gehrke, als einzige von Beginn an bis zur Auflösung der Gruppe dabei, ist auch als Komponistin und Textdichterin für Schlagersänger wie z. B. Roger Whittaker und Tom Astor tätig. Silvia Gehrke und Doris de Vries waren die Ehefrauen der Chefs zweier Plattenfirmen. Für Dieter Bohlen war Sunday eine Zwischenstation auf seinem Karriereweg.

  • 1. Besetzung (1976): Silvia Gehrke, Jutta Kulitza, Peter Schröder und Norman Ascot.
  • 2. Besetzung (1979): Silvia Gehrke, Jutta Kulitza, Peter Schröder und Karl Ringena.
  • 3. Besetzung (1981): Silvia Gehrke, Doris de Vries und Dieter Bohlen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Besetzung 1:
    • Ohne dich – Fata Morgana [1]
    • I’ve Got Troubles (Ohne dich) – No More Cane (Fata Morgana) [2]
    • C.V.J.M. (Y.M.C.A.) – Bleib’ noch eine Nacht [3]
  • Besetzung 2:
    • Unser Kaiser (In the Navy) – Ich zeig’ dir wo die Sonne wohnt [4]
    • Wenn die Peitsche knallt (Zorro) – Das hat die Nacht aus uns gemacht [5]
    • Zeit für einen Kindertraum – Eens nach’m andern [6]
  • Besetzung 3:
    • Jung und frei – Heut’ hält mich nichts zu Haus [7]
    • Halé, Hey Louise – Worte aus Glas [8]

Fernsehauftritte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Sender Sendung Moderator(in) dargebotener Titel Besetzung
02.10.1976 SFB Umschau Ulrike von Möllendorff „Ohne dich“ 1. Besetzung
Frühjahr 1977 TV in Belgien unbekannt unbekannt „I've Got Troubles“
Januar 1979 SFB Umschau Horst Cierpka „C.V.J.M.“
24.01.1979 ZDF Die Drehscheibe Helge Philipp „C.V.J.M.“
17.02.1979 NDR Aktuelle Schaubude Carlo von Tiedemann „C.V.J.M.“
21.07.1979 SFB Umschau Angelika von Hagen „Unser Kaiser“ 2. Besetzung
01.08.1979 ZDF Drehscheibe Christine Westermann „Unser Kaiser“
10.08.1979 ARD Szene ’79 Thomas Gottschalk „Unser Kaiser“
29.03.1980 NDR Aktuelle Schaubude  Victoria Voncampe „Wenn die Peitsche knallt“
20.06.1980 BR Wähl dein Lied Felix Parbs „Zeit für einen Kindertraum“
12.09.1980 BR Wähl dein Lied Felix Parbs „Zeit für einen Kindertraum“ (Platz 1)
18.10.1980 NDR Aktuelle Schaubude Victoria Voncampe „Zeit für einen Kindertraum“
23.12.1980 SFB Umschau Ulrike von Möllendorff „Zeit für einen Kindertraum“
08.09.1981 ZDF Mini-Hitparade (IFA '81) Dieter Thomas Heck „Jung und frei“ 3. Besetzung
10.09.1981 ZDF Show-Express Michael Schanze „Jung und frei“
08.02.1982 ZDF ZDF-Hitparade Dieter Thomas Heck „Halé Hey Louise“

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tonträger Telefunken 6.11940, 1976
  2. Tonträger Barclay 120-3120, 1976
  3. Tonträger Toledo 112 509, 1978
  4. Tonträger Toledo 112 514, 1979
  5. Tonträger Toledo 112 518, 1979
  6. Tonträger Toledo 112 527, 1980
  7. Tonträger Hansa 103 373, 1981
  8. Tonträger Hansa 103 762, 1981