Aktuelle Schaubude

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel erläutert die Unterhaltungsshow Aktuelle Schaubude; zu anderen Bedeutungen siehe Schaubude (Begriffsklärung).
Logo der Aktuellen Schaubude von 1957 bis 2004
Logo von 2004 bis 2009

Die Aktuelle Schaubude war der Titel einer Unterhaltungsshow des Norddeutschen Rundfunks, die von 1957 bis 2009 gesendet wurde. Die Show war damit die älteste regelmäßig gesendete im Programm des deutschen Fernsehens. Seit Dezember 2009 wird sie, nunmehr unter dem verkürzten Titel Schaubude, unregelmäßig gesendet.

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sendung besteht aus einer Mischung aus Musik, Talk und Infotainment mit lokalem Fokus auf Norddeutschland.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorlage zur Aktuellen Schaubude war 1957 die US-amerikanische „Today’s Show“, die von Rüdiger Proske, Leiter des Regionalprogramms des NDR (Nordschau), für das deutsche Fernsehen adaptiert wurde. Er engagierte den Rundfunkjournalisten Werner Baecker als Leiter und ersten Moderator der Sendereihe. Die erste Sendung wurde am 7. Dezember 1957 live ausgestrahlt. Produziert wurde die Sendung im so genannten „Gläsernen Studio“, einem Autosalon am Dammtor in Hamburg. Der Verkaufsraum wurde jeden Samstag nach Ladenschluss um 14 Uhr leergeräumt, damit das NDR-Fernsehen zur Vorbereitung der Sendung einziehen konnte. Die Zuschauer konnten vor den Scheiben des Autosalons live die Sendeproduktion verfolgen.

Schnell entwickelte sich das Konzept der Sendung zu einem Straßenfeger: Zu ihren besten Zeiten hatte die Schaubude rund sieben Millionen Zuschauer. Die große Popularität der Sendung führte dazu, dass auftretenden Gästen und Künstlern stets eine feste Gage von lediglich 200 DM – später Euro – gezahlt wurde, unabhängig von deren Bekanntheit. Für diese Gage traten Gäste wie Mick Jagger, Freddy Quinn, Heinz Erhardt, Sophia Loren, Romy Schneider, Amanda Lear oder Theodor Heuss auf. In der letzten regulären Studiosendung vom 29. Mai 2009 waren in der 2190. Ausgabe der Aktuellen Schaubude u.a. die Sängerin Sandra, der Schauspieler Harald Krassnitzer, der Sänger DJ Ötzi und das Comedian-Duo Emmi und Herr Willnowsky zu Gast.

Mit Beginn des Farbfernsehens in der Bundesrepublik 1967 zog die Schaubude aus technischen Gründen vom Dammtor in die NDR-Fernsehstudios nach Hamburg-Lokstedt um, wo sie weiterhin live – nun in Farbe – vor Publikum produziert wurde. Mitte der 1980er Jahre – mit der Einführung des Privatfernsehens in Deutschland – verlor die Aktuelle Schaubude ihren Sendeplatz im Ersten Programm und war seither freitags um 21:15 Uhr im Dritten Fernsehprogramm des NDR zu sehen.

Im März 2009 wurde bekannt, dass der Norddeutsche Rundfunk die „Aktuelle Schaubude“ aus dem festen Programm nimmt. Als Grund dafür wurden die schlechten Einschaltquoten genannt. Die Live-Sendung wird seitdem nicht mehr wöchentlich, sondern unregelmäßig als Außenübertragung gesendet. Im Dezember 2009 übernahmen Sandra Eckardt und Michael Thürnau (BINGO!) die Moderation der nun in Schaubude umbenannten Sendung.[1]

Moderatoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moderation Zeitraum Ergänzungen
Werner Baecker 1957–1961
Werner Buttstädt 1957–1961 Außenreporter
Carlheinz Hollmann 1957–1961 Außenreporter
Rolf Eschenbach 1957–1961 Außenreporter
Carlheinz Hollmann und Karin von Faber 1961–1964
Hermann Rockmann 1964–1965
Helmut Günther und Marie-Louise Steinbauer 1965
Christian Müller und Marie-Louise Steinbauer 1965–1975
Jürgen Roland und Ute Blaich 1975 4 gemeinsame Sendungen
Jürgen Roland und Alida Gundlach 1975–1976
Carlo von Tiedemann und Alida Gundlach 1976–1977
Carlo von Tiedemann und Helga Guitton 1977–1978
Carlo von Tiedemann und Victoria Voncampe 1978–1984
Heiner Stelter und Ramona Leiß 1984–1987
Carlo von Tiedemann und Alida Gundlach 1987–1988
Rüdiger Wolff und Dana Rehberg 1988–1989
Rüdiger Wolff und Holde Heuer 1989–1990
Rüdiger Wolff und Carmen Nebel 1990–1991
Christian Schröder 1991–1994
Rüdiger Wolff und Andrea Beckmanns 1994–1995
Rüdiger Wolff und Sabine Sauer 1995–1997
Carlo von Tiedemann und Isabel Varell 1997 Sabine Steuernagel (23. Mai 1997), Birgit Müller (06/13 Juni und 8/15 August 1997)
Carlo von Tiedemann und Julia Westlake 1997–2002
Carlo von Tiedemann und Madeleine Wehle 2002–2004
Ludger Abeln und Madeleine Wehle 2004–2009
Michael Thürnau und Sandra Eckardt 2009–2011 Unter dem neuen Titel Schaubude, welche nur noch zu besonderen Anlässen ausgestrahlt wird.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NDR: „Schaubude“: Sandra Eckardt und Michael Thürnau besuchen Lübecker Weihnachtsmarkt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]