SuperHeavy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
SuperHeavy
  DE 2 30.09.2011 (9 Wo.) [1]
  AT 1 30.09.2011 (9 Wo.) [2]
  CH 2 02.10.2011 (7 Wo.) [3]
  UK 13 01.10.2011 (2 Wo.) [4]
  US 26 08.10.2011 (5 Wo.) [5]
Singles
Miracle Worker
  AT 35 22.07.2011 (12 Wo.) [6]
  CH 63 02.10.2011 (3 Wo.) [7]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/ohne Quellen

SuperHeavy ist eine von David Stewart, Mick Jagger, Joss Stone, A. R. Rahman und Damian Marley geschaffene Supergroup, die verschiedene Musikgenres verbinden möchte.

Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band gab ihre Gründung im Mai 2011 bekannt, hatte sich aber bereits 2009 zusammengefunden, um mit verschiedenen Ideen zu experimentieren.[8] Dave Stewart hatte nach eigenen Angaben die Idee zu einer Musikgruppe, die Stile aus verschiedenen Teilen der Welt kombinieren sollte, als in seinem Wohnort in Jamaika diverse Musikrichtungen auf ihn einströmten. Daraufhin habe er sich mit Mick Jagger in Verbindung gesetzt.[8][9] Diesem gefiel die Idee und es gelang den beiden, auch die anderen Bandmitglieder für das Projekt zu gewinnen, sodass sich die Musiker zu Jamsessions in einem Studio in Los Angeles trafen. Der Bandname soll zufällig entstanden sein, als Damian Marley improvisiert und „Heavy, heavy, heavy, heavy, super heavy“ vor sich hin gesungen habe.[8] Ein Lied mit diesem Text und dem Titel Superheavy befindet sich auf dem ersten, gleichnamigen Album der Gesangsgruppe.[10]

Stil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ziel der Band ist es, verschiedene Musikrichtungen aus verschiedenen Teilen der Welt zu verbinden. Das Debütalbum SuperHeavy enthält beispielsweise eine Mischung aus Reggae, Rock, Balladen und Soul-Musik sowie ein Lied in Urdu.[11]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Single Miracle Worker erschien im Juli 2011, die Veröffentlichung des Debütalbums SuperHeavy erfolgte im September.[12]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dave Stewart: Sweet Dreams Are Made Of This - Von den Eurythmics bis SuperHeavy (Die Autobiografie). Hannibal Verlag, Höfen 2016, ISBN 978-3-85445-495-3 (Originalausgabe: Sweet Dreams Are Made Of This)

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Album – SuperHeavy, SuperHeavy auf charts.de und Albumdetails "SuperHeavy" von "SuperHeavy" auf chartsurfer.de, beide abgerufen am 17. Dezember 2011.
  2. SuperHeavy - SuperHeavy (Album) auf austriancharts.at, abgerufen am 17. Dezember 2011.
  3. SuperHeavy - SuperHeavy auf hitparade.ch, abgerufen am 17. Dezember 2011.
  4. Superheavy auf theofficialcharts.com, abgerufen am 17. Dezember 2011.
  5. SuperHeavy. SuperHeavy auf allmusic.com, abgerufen am 17. Dezember 2011 (The Billboard 200).
  6. SuperHeavy - Miracle Worker (Song) auf austriancharts.at, abgerufen am 17. Dezember 2011.
  7. SuperHeavy - Miracle Worker auf hitparade.ch, abgerufen am 5. November 2011.
  8. a b c Andy Greene: Mick Jagger Forms Supergroup with Dave Stewart, Joss Stone and Damian Marley. In: rollingstone.com. 20. Mai 2011, abgerufen am 17. Juli 2011 (englisch).
  9. SuperHeavyOfficial: SuperHeavy - an introduction to...... You Tube, 21. Juni 2011, abgerufen am 21. Juli 2011 (englisch, Promotion-Video).
  10. Mick Jagger's SuperHeavy reveal debut album tracklisting. In: NME.com. 11. August 2011, abgerufen am 16. August 2011 (englisch, Online-Musikmagazin, listet die Tracks des Albums SuperHeavy).
  11. Mick Jagger forms new band Super Heavy. In: NME.com. 21. Mai 2011, abgerufen am 11. Juli 2011 (englisch, Online-Musikmagazin).
  12. Jagger geht mit Joss Stone "fremd" – musikalisch. In: Welt Online. 13. Juli 2011, abgerufen am 16. August 2011.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]