Tatjana Ohm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tatjana Ohm (* 9. November 1969 in Zenica, Jugoslawien) ist eine deutsch-bosnische Fernsehmoderatorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ohm absolvierte von 1992 bis 1993 ein Volontariat unter anderem für die Fernsehsender RTL und VOX. Ab 1994 arbeitete sie für ein halbes Jahr beim Deutschen Konvoi – Ökumenisches Netz in Mostar und Zentralbosnien. Sie übernahm bis 1995 die Stelle der Studioleiterin in Frankfurt am Main für das redaktionsbüro. Zwischen 1995 und 1998 war Tatjana Ohm als Korrespondentin in Warschau (Polen) tätig und leistete Berichterstattung unter anderem für die Fernsehsender MDR, Sat.1 und RTL. Als Chefin vom Dienst arbeitete sie zwischen 1998 und 1999 bei den Sat.1-Produktionen Blitz und Blitzlicht. Ohm leistete von 1999 bis 2002 Berichterstattung als Sat.1-Korrespondentin in Singapur/Südostasien und berichtete unter anderem aus den Krisengebieten Indonesien und Philippinen. 2001 leistete sie Berichterstattung aus Pakistan/Afghanistan. Seit 2002 ist Tatjana Ohm als Moderatorin in Berlin beim Nachrichtensender N24 tätig und moderiert dort die "N24 Nachrichten". Seit dem Februar 2011 ist sie zudem N24-Chefmoderatorin und begrüßt die Zuschauer bei Sonder- und Spezialsendungen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]