TaxSlayer Center

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TaxSlayer Center
Das iWireless Center in Moline (2010)
Das TaxSlayer Center in Moline (2018)
Frühere Namen

The MARK of the Quad Cities (1993–2007)
iWireless Center (2007–2017)

Daten
Ort Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Moline, Illinois
Koordinaten 41° 30′ 28,7″ N, 90° 31′ 13,6″ WKoordinaten: 41° 30′ 28,7″ N, 90° 31′ 13,6″ W
Eigentümer Quad City Civic Center Authority
Betreiber Quad City Civic Center Authority
Baubeginn 17. Oktober 1991
Eröffnung 28. Mai 1993
Oberfläche Parkett
Eisfläche
Kosten 33,4 Mio. US-Dollar
Architekt Ellerbe Becket
Kapazität 09.200 Plätze (Eishockey)
12.000 Plätze (Konzerte)
Verein(e)
Veranstaltungen

Das TaxSlayer Center ist eine Mehrzweckhalle in der US-amerikanischen Stadt Moline im Bundesstaat Illinois. Die Arena hieß zunächst The MARK of the Quad Cities, ehe sie 2007 in iWireless Center umbenannt wurde. Seit dem 1. Oktober 2017 trägt sie für zehn Jahre und 3,3 Mio. US-Dollar den Namen TaxSlayer Center.[1]

Nutzungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Arena wurde 1993 eingeweiht und ist die Heimstätte der Quad City Mallards aus der ECHL. Weiter ist sie Austragungsort zahlreicher weiterer Veranstaltungen wie Konzerte, Theater und weiteren Sportveranstaltungen. Die Harlem Globetrotters traten für Basketball-Showspiele bereits mehrmals in der Arena auf. Auch bekannte Musiker wie Keith Urban, Ozzy Osbourne und Prince traten im iWireless Center auf. Die Arena war von 2006 bis 2008 einer der Spielorte der Quad Cities Silverbacks, eines Mixed-Martial-Arts-Teams aus der IFL, sowie von 1993 bis 2001 der Quad City Thunder aus der CBA. Auch die Arena-Football-Mannschaft der Quad City Steamwheelers aus der af2 trug hier von 1999 bis 2009 ihre Heimspiele aus. Von 2007 bis 2009 waren auch die Quad City Flames aus der AHL in der Arena vertreten.

Seit 2009 trugen die Quad City Mallards aus der ECHL ihre Heimspiele in der Arena aus, stellten den Spielbetrieb allerdings 2018 ein.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. iWireless Center to be renamed 'TaxSlayer Center'. In: kwqc.com. 28. September 2017, abgerufen am 22. April 2020 (englisch).