Tell Abu al-Kharaz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 32° 30′ 9″ N, 35° 37′ 45″ O

Karte: Jordanien
marker
Tell Abu al-Kharaz
Magnify-clip.png
Jordanien

Tell Abu al-Kharaz ist eine bronze- und eisenzeitliche Fundstelle in Gilead im östlichen Jordantal. Er wurde mit dem biblischen Jabesch Gilead (Ri 21,8-15 EU, 1 Sam 11,1-11 EU, 31,11-13 EU, 2 Sam 2,4-5 EU, 21,12 EU, 1 Chr 10,11-12 EU) und der Bestattung von König Saul identifiziert.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Tell ist 35 km vom See Genezareth und 80 km vom Mittelmeer entfernt und liegt 4 km östlich des Jordans, 5 km nördlich von Pella, an einer Kreuzung alter Handelsstraßen, die Megiddo und Bet Sche’an mit dem Mittelmeer verbanden und von Bet Sche'an zum Wadi al-Yabis verliefen.

Der Tell ist ca. 60 m hoch (-200 m NN) und bedeckt eine Fläche von 300x400 m. Er wurde durch die schwedische Jordanien-Expedition zwischen 1989 und 2001 unter Leitung von Peter M. Fischer ausgegraben.

Chronologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Siedlungshügel wurde vom Chalkolithikum bis in die islamische Zeit bewohnt. Zwischen der frühen Bronzezeit (EBA II) und der späten Mittelbronzezeit war aber er für über tausend Jahre verlassen.

Funde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der mittleren Bronzezeit (MB IIC, ca. 1600 v. Chr.) herrschte in Tell Abu al-Kharaz cisjordanische und zypriotische Keramik vor. Ägyptische Importe fehlen fast völlig. In der Siedlung wurden auch zypriotische Importe gefunden (White Slip I-Keramik).

Viel 'Chocolate-on-white'-Keramik wurde in Tell Abu al-Kharaz gefunden. Solche Keramik kommt auf Zypern oder in der Ägäis nicht vor.[1]

Importe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die frühesten Importe (Phase 1, frühe Bronzezeit), zylindrische Krüge und Keulenköpfe stammen aus Ägypten (Naqada IIIB). Sie stellen die bisher nördlichsten ägyptischen Importe aus dieser Zeit dar.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The investigation of Chocolate-on-White Ware. Österreichische Akademie der Wissenschaften. P.M. Fischer

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Peter M. Fischer: Tell Abu al-Kharaz in the Jordan Valley. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 2006 ff.
  1. The Early Bronze Age. 2008, ISBN 978-3-7001-3880-8.
  2. The Middle and Late Bronze Ages. 2006, ISBN 978-3-7001-3868-6.
  3. The Iron Age. 2014, ISBN 9783700173328.
  • Peter M. Fischer: The Chronology of the Jordan Valley during the Middle and Late Bronze Ages. Pella, Tell Abu al-Kharaz and Tell Deir 'Alla. Wien 2007, ISBN 978-3-7001-3816-7.
  • Peter M. Fischer: Jordan Valley and Cyprus In: Paul Åström und Dietrich Sürenhagen (Hrsg.): Periplus. Festschrift für Hans-Günter Buchholz zu seinem achtzigsten Geburtstag am 24. Dezember 1999. Gothenburg 2000, ISBN 91-7081-101-6, 51 ff.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]