The Big Heist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelThe Big Heist
ProduktionslandKanada
USA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2001
Länge92 Minuten
Stab
RegieRobert Markowitz
DrehbuchJere Cunningham
ProduktionRobert Markowitz
Mark Winemaker
MusikLou Pomanti
KameraRudolf Blahacek
SchnittDavid Beatty
Besetzung

The Big Heist ist ein Dokumentarfilm über den berüchtigten Lufthansa-Raub, der am 11. Dezember 1978 auf dem John F. Kennedy International Airport in New York City verübt wurde. Es handelt sich um eine Verfilmung des Buches „The Heist: How a Gang Stole $8,000,000 at Kennedy Airport and Lived to Regret It “ von Ernest Volkman, aus dem Jahr 1986.[1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der irischstämmige Mobster namens James „Jimmy“ Burke, der Mitte der 70er Jahre aus dem Gefängnis entlassen wird, organisiert mit Gangstern, wie dem aus Good Fellas bekannten Henry Hill, den größten Bargeldraub in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Der Ermittler Richard Woods, versucht den Fall zu lösen und den für die New Yorker Lucchese-Familie tätigen Jimmy Burke wieder hinter Schloss und Riegel zu bringen. Als dieser der Wahrheit näher kommt, werden an dem Raub beteiligte Gangster zum Schweigen gebracht.[2]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 10. Juni 2001 wurde der von A&E Television Networks, Alliance Atlantis Communications und Gary Hoffman Productions produzierte Film in den Vereinigten Staaten veröffentlicht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. AllMovie.com – The Big Heist (2001)
  2. Variety – Review: ‘The Big Heist’