The French Laundry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The French Laundry
National Register of Historic Places
Das Gebäude, südwestliche Perspektive

Das Gebäude, südwestliche Perspektive

The French Laundry (Kalifornien)
Paris plan pointer b jms.svg
Lage
Koordinaten 38° 40′ 34″ N, 122° 36′ 18″ WKoordinaten: 38° 40′ 34″ N, 122° 36′ 18″ W
Erbaut um 1900
NRHP-Nummer 78000728
Ins NRHP aufgenommen 19. April 1978

The French Laundry ist ein US-amerikanisches Restaurant. Das 1994 gegründete Restaurant liegt in Yountville im Napa Valley. Sein erster Chef de Cuisine war Thomas Keller. Es serviert amerikanisches Essen mit französischem Einschlag.[1]

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Restaurant befindet sich in einem seit 1978 im National Register of Historic Places eingetragenen Gebäude, dessen Namen es auch übernahm. Das Gebäude wurde um 1900 von dem schottischen Einwanderer Alexander Gus Clark gebaut, der sich dabei an den handwerklichen Traditionen seines Herkunftslandes orientiert und die lokalen Baumaterialien verwendet hat. Der Gebäudestil ist jedoch von der Herkunft des ersten Besitzers geprägt, Peter (Pierre) Guillaume, der aus den spanischen Pyrenäen kam. Ursprünglich diente das Gebäude als ein Saloon. Der Eagle Saloon wurde 1907 von einem Verwandten Guillaumes gekauft. John B. Lande aus den französischen Pyrenäen war eigentlich Metzger, kaufte jedoch das Inventar einer Dampfwäscherei Yountvilles und etablierte zusammen mit seiner Frau eine Dampfwäscherei in dem Erdgeschoss des ehemaligen Saloon. Die Familie lebte im ersten Stock des Gebäudes. 1936 verkaufte die Familie das Haus, das daraufhin zu einem Wohnhaus wurde, das oft den Besitzer wechselte.[2]

Das Restaurantgebäude liegt unmittelbar an der Washington Street. Auf der gegenüberliegenden Seite, zwischen Washington Street und St Helena Highway, liegt der Küchen- und Blumengarten des Restaurants.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2002 wurde es als drittbestes Restaurant auf The World’s 50 Best Restaurants gelistet. 2003 und 2004 führte es die Liste an.[3] 2007 wurde das Restaurant vom Guide Michelin mit drei Sternen bewertet, die es seitdem hält.[4]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.thomaskeller.com/1974-1994
  2. http://pdfhost.focus.nps.gov/docs/NRHP/Text/78000728.pdf
  3. http://www.thomaskeller.com/1995-2005
  4. http://www.thomaskeller.com/2006-2014