The Les Humphries Singers/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Les Humphries Singers (1972)

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der internationalen Musikgruppe The Les Humphries Singers.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen/​‑monate, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]Template:Charttabelle/Wartung/Monatsdaten
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen/Mo­nate, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CHTemplate:Charttabelle/Wartung/Charts inexistent
1970 I Believe / Rock My Soul
Erstveröffentlichung: 1970
1971 We’ll Fly You to the Promised Land DE9
(11 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1. Mai 1971
We Are Goin’ Down Jordan DE2
(10 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1. Oktober 1971
Old Man Moses / Take Care of Me DE2
(9 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1. April 1972
1972 Mexico DE2
(9 Mt.)DE
AT1
(6 Mt.)AT
Erstveröffentlichung: 1. Oktober 1972
1973 Mama Loo DE1
(8 Mt.)DE
AT2
(4 Mt.)AT
Erstveröffentlichung: 1. April 1973
Carnival DE23
(5 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1. November 1973
1974 Kansas City DE3
(6 Mt.)DE
AT7
(1 Mt.)AT
Erstveröffentlichung: 1. April 1974
One of These Days
Erstveröffentlichung: 1974
1975 Live for Today
Erstveröffentlichung: 1975
Family Show
Erstveröffentlichung: 1975
1976 Sing Sang Song
Erstveröffentlichung: 1976
1992 Spirit of Freedom
Erstveröffentlichung: 1992
2012 Forever Young
Erstveröffentlichung: 2012

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1972: Live in Concert
  • 1973: Live in Europe (The LHS & Orchestra)
  • 1975: Live

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen/​‑monate, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]Template:Charttabelle/Wartung/Monatsdaten
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen/Mo­nate, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH
1973 The World of the Les Humphries Singers DE15
(5 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1. September 1973
1974 The Golden World of the Les Humphries Singers DE41
(2 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1. August 1974
1976 Die 20 größten Hits DE25
(2 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1. November 1976

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Weitere Kompilationen

  • 1974: Les Humphries Singers
  • 1975: 20 Golden Hits
  • 1977: The Best of The Les Humphries Singers
  • 1979: Profile
  • 1982: Portrait
  • 1982: Hits of Yesterday
  • 1988: Come and Join Us
  • 1992: The Best of
  • 2001: Greatest Hits – Das Beste
  • 2006: The Platinum Collection
  • 2008: Greatest Hits – Mexico
  • 2009: Back in Time
  • 2010: Golden Hits
  • 2014: Funken & Schimmer

Medley-Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen/​‑monate, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]Template:Charttabelle/Wartung/Monatsdaten
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen/Mo­nate, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH
1971 Singing Kaleidoscope DE17
(6 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1. November 1971
The LHS & Orchestra
1972 Singing Detonation DE23
(3 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1. April 1972
The LHS & Orchestra
1973 Sound ’73 DE8
(5 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1. März 1973
The LHS & Orchestra
1974 Sound ’74 DE19
(3 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1. März 1974
The LHS & Orchestra
Rock ’n’ Roll Party DE38
(1 Mt.)DE
Erstveröffentlichung: 1. Oktober 1974
The LHS & R. & R.-Band

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Weitere Medley-Alben

  • 1970: Singing Explosion (Orchestra & Chorus Les Humphries)
  • 1971: Singing Revolution (Orchestra & Chorus Les Humphries)
  • 1972: Singing Rotation (The LHS & Orchestra)
  • 1973: Sound'73/II (The LHS & Orchestra)
  • 1974: Rock’n'Roll Party II (The LHS & Orchestra)
  • 1975: Les Humphries'75 (Singers+Orchestra)
  • 1975: Party On The Rocks (The LHS & Orchestra)
  • 1976: Singing Sensation (The LHS Orchestra)
  • 1976: Disco Dancing (The LHS & Orchestra)

Instrumental-Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1971: Piano Concerto, Super Star Sound
  • 1973: One Night Band Stand
  • 1974: Piano Party
  • 1975: Singing and Swinging – World Hits for Dancing
  • 1975: Black & White in Stereo
  • Pop Party

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen/​‑monate, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]Template:Charttabelle/Wartung/Monatsdaten
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen/Mo­nate, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CHTemplate:Charttabelle/Wartung/Charts inexistent
1971 (We’ll Fly You to the) Promised Land
We’ll Fly You to the Promised Land
DE13
(17 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 29. März 1971
We Are Goin’ Down Jordan
We Are Goin’ Down Jordan
DE3
(29 Wo.)DE
CH3
(10 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 30. August 1971
1972 Old Man Moses
Old Man Moses / Take Care of Me
DE14
(18 Wo.)DE
CH4
(9 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 27. Februar 1972
Take Care of Me
Old Man Moses / Take Care of Me
DE31
(3 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 10. Juli 1972
Mexico
Mexico
DE2
(30 Wo.)DE
AT1
(4 Mt.)AT
CH1
(16 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 28. August 1972
1973 Mama Loo
Mama Loo
DE1
(23 Wo.)DE
AT1
(5 Mt.)AT
CH1
(15 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 5. Februar 1973
Carnival
Carnival
DE14
(13 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 20. August 1973
Kansas City
Kansas City
DE2
(23 Wo.)DE
AT15
(1 Mt.)AT
CH1
(16 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 24. Dezember 1973
1974 Do You Kill Me or Do I Kill You?
20 Golden Hits
DE46
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 3. Juni 1974
Do You Wanna Rock & Roll?
One of These Days
DE50
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 19. August 1974
New Orleans
Live for Today
DE33
(4 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 2. Dezember 1974
1976 Sing Sang Song
Sing Sang Song
DE45
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 12. April 1976
Beitrag zum ESC 1976 (Platz 15/18)

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Weitere Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1970: Rock My Soul / I Believe
  • 1970: Soolaimon / O, Didn’t It Rain (als Malcolm & the Les Humphries Singers)
  • 1970: Michael / To My Father’s House
  • 1972: O Come All Ye Faithful / Jingle Bells
  • 1975: Top Szene Hamburg / Run Baby Run
  • 1975: California / London Town
  • 1975: Family Show / Pasadena Town
  • 1975: It’s Timex Time / California
  • 1976: Spanish Discotheque / Day after Day
  • 1976: Indian War / Little Sparrow
  • 1977: Going Home / Lonely Soldier (mit The Pipes and Drums of the Royal Scots Dragoon Guards)
  • 1992: Ramba Samba

Boxsets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Original Album Series
  • 2014: Original Album Series Vol. 2

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Chartquellen: DE AT CH