The Masterplan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Masterplan
Kompilationsalbum von Oasis

Veröffent-
lichung(en)

2. November 1998[1]

Label(s) Creation Records, Big Brother, Epic

Format(e)

CD, Vinyl

Genre(s)

Britpop

Titel (Anzahl)

14

Laufzeit

67:37

Besetzung
  • Tony McCaroll: Schlagzeug

Produktion

Noel Gallagher, Owen Morris

Studio(s)

Abbey Road Studios, England

Chronologie
Be Here Now The Masterplan Standing on the Shoulder of Giants
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[2]
The Masterplan
  DE 33 16.11.1998 (2 Wo.)
  CH 40 15.11.1998 (2 Wo.)
  UK 2 14.11.1998 (14 Wo.)
  US 51 21.11.1998 (2 Wo.)

The Masterplan ist eine Albumzusammenstellung von B-Seiten der britischen Musikgruppe Oasis. Das Album erschien im November 1998.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Album sollte ursprünglich nur in weit entfernten Märkten wie Amerika veröffentlicht werden, wo es meist sehr teuer ist, Singles und darauf enthaltene B-Seiten zu importieren. Acquiesce wurde in Amerika als Single veröffentlicht.

The Masterplan erreichte in England Platin und verkaufte sich weltweit insgesamt über zwei Millionen Mal.

Der inoffizielle Nachfolger des Albums, Stop the Clocks, ist am 20. November 2006 erschienen. Entgegen früheren Äußerungen von Noel Gallagher – „The only thing we’ve got that might be in the pipeline next year will be another B-sides album“ (Das einzige, das wir eventuell für nächstes Jahr planen, wird ein weiteres B-Seiten-Album sein) – ist eine Best-of-Sammlung erschienen. Die komplette Titelliste wurde lange geheim gehalten und erst am 11. September bekannt gegeben.

Das Album[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Listen Up und I Am the Walrus wurden gegenüber ihren Originalversionen auf der Cigarettes-&-Alcohol-Single verändert. Bei Listen Up fehlt ein Teil des Gitarrensolos und I Am the Walrus wurde von 8:14 auf 6:25 Minuten gekürzt.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Singles, auf denen die jeweiligen B-Seiten erschienen, sind in Klammern angegeben.

  1. Acquiesce – (Some Might Say) – 4:24
  2. Underneath the Sky – (Don’t Look Back in Anger) – 3:22
  3. Talk Tonight – (Some Might Say) – 4:21
  4. Going Nowhere – (Stand by Me) – 4:39
  5. Fade Away – (Cigarettes & Alcohol) – 4:13
  6. The Swamp Song – (Wonderwall) – 4:20
  7. I Am the Walrus (Live) – (Cigarettes & Alcohol) – 6:25
  8. Listen Up – (Cigarettes & Alcohol) – 6:21
  9. Rockin’ Chair – (Roll with It) – 4:36
  10. Half the World Away – (Whatever) – 4:22
  11. (It’s Good) To Be Free – (Whatever) – 4:19
  12. Stay Young – (D’You Know What I Mean) – 5:05
  13. Headshrinker – (Some Might Say) – 4:38
  14. The Masterplan – (Wonderwall) – 5:23

Anmerkungen zu einzelnen Liedern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I Am the Walrus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf The Masterplan wurde erstmals der korrekte Aufnahmeort von I Am the Walrus in den Fußnoten angegeben. Die Angaben auf der Cigarettes-&-Alcohol-Single lauten: Glasgow Cathouse, Juni 1994. Noel gab in einem Interview zu, dass das Lied beim Soundcheck eines Auftritts bei einem Sony-Music-Seminar in Gleneagles im Februar aufgenommen wurde. Als Grund für diese falschen Angaben nannte Noel, dass „‚aufgenommen bei einem Sony-Seminar‘ scheiße aussehen würde“ („recorded at a Sony seminar [would] look shit“).

Rockin’ Chair[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chris Griffiths wurde für seine Beteiligung am Liedtext gedankt. Bei der Veröffentlichung auf der Single Roll with It im Jahr 1995 wurde Noel Gallagher als alleiniger Songwriter aufgeführt.

Verkaufszahlen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
KanadaKanada Kanada (MC) Gold record icon.svg Gold 50.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) Double platinum record icon.svg 2× Platin 600.000
Insgesamt Gold record icon.svg 1× Gold
Platinum record icon.svg 2× Platin
650.000

Hauptartikel: Oasis/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. release date
  2. Charts DE Charts CH Charts UK Charts US