Wonderwall (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wonderwall
Oasis
Veröffentlichung 30. Oktober 1995
Länge 4:18 (Album Version)
3:45 (Radio Edit)
Genre(s) Britpop, Alternative Rock
Autor(en) Noel Gallagher
Label Creation Records
Auszeichnung(en) Platin (BPI)
Gold (RIAA)
Album (What’s the Story) Morning Glory?

Wonderwall ist ein Lied der britischen Britpop-Rockband Oasis, das von Noel Gallagher verfasst wurde. Es war die vierte Singleauskopplung ihres Albums (What’s the Story) Morning Glory? und wurde nach dessen Erscheinung am 30. Oktober 1995 veröffentlicht. In den britischen Single-Charts erreichte es den zweiten Platz und blieb für 77 Wochen in den Charts.[1]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Song wurde nach ursprünglicher Deutung von Noel Gallagher für seine damalige Freundin Meg Mathews geschrieben.[2] Nach ihrer Trennung bestritt Noel einen Zusammenhang und verwies auf die Medien, die das Stück falsch interpretiert hätten.[3] Der Titel Wonderwall stammt von dem 1968 erschienenen gleichnamigen Album George Harrisons, das wiederum der Soundtrack zum eher unbekannten Film Wonderwall ist.[4]

Von Fans der Band und Musikkritikern wird im Zusammenhang mit Wonderwall immer wieder vom perfekten Rocksong bzw. dem besten britischen Song aller Zeiten gesprochen.[5] Das Video zu Wonderwall von Nigel Dick erhielt 1996 den BRIT Award als Best British Video.[6]

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Noel Gallagher gab später an, bei dem Song würde es sich um ein Lied über einen imaginären Freund handeln, der kommt und einen vor einem selbst rettet ("It's a song about an imaginary friend who's gonna come and save you from yourself.")[7]. Das Wort 'wonderwall' besitzt auch im Englischen keine feste Bedeutung. Wie es sein Bruder Liam Gallagher selbst ausdrückte: Wonderwall kann alles sein. Es ist einfach ein schönes Wort. Es ist wie wenn man sein Busticket sucht, dass sich widerspenstig versteckt und du es endlich findest, es hervorziehst und zu dir sagst: Fucking mega, das ist mein Wonderwall - meine Rettung" ("A wonderwall can be anything. It's just a beautiful word. It's like looking for that bus ticket, and you're trying to fucking find it, that bastard, and you finally find it and you pull it out, 'Fucking mega, that is me wonderwall.'") [8]

Das Wort 'wonderwall' wird bei deutschen Übersetzungen mit 'Zauberwesen', 'meine Angebetete' [9], 'meine Schutzwand die mir Rückhalt gibt', 'mein Bollwerk' übersetzt. Wahrscheinlich gibt es keine adäquate Übersetzung ins Deutsche oder auch Umschreibung im Englischen, da der Sinn frei je nach Interpretation wechselt und nicht klar aus dem Lied hervorgeht. Jedoch lässt sich schließen, dass es sich bei dem Wort 'wonderwall' um eine Beschreibung oder Metapher für die im Lied angesprochene Person handelt. Diese Person wird zuvor als möglicher Beschützer beschrieben - trotz allem was passiert ist (Cause maybe / You're gonna be the one that saves me? / And after all you're my wonderwall)

Der Liedtext beginnt überraschenderweise mit einer fast vorwurfsvollen Beschreibung aus einer gegenteiligen Perspektive. "Heute ist der Tag, an dem sie es dir zurückzahlen werden. Jetzt solltest du endlich irgendwie realisiert haben, was du tun solltest." Es geht also zunächst um das Leben der anderen Person und nicht um die 'Rettung' des Erzählers selbst. Nun folgt der erste Perspektivwechsel in die Introspektive des Erzählers: "Ich glaube nicht, dass irgendwer so wie ich fühlt - für dich, in diesem Moment. (I don' believe that anybody feels the way I do / about you now)"

Im zweiten Vers wird berichtet, dass auf der Straße erzählt wird, dass das Feuer im Herzen der angesprochenen Person erloschen ist und dass ihr dies wohl auch schon zu Ohren gekommen sei. Im zweiten Teil des Verses findet wieder der Perspektivwechsel analog zum ersten Vers statt. ("the word is on the street that the fire in your heart is out / I'm sure you've heard it all before but you never really had a doubt")

Im Pre-Chorus wird die (Liebes?-)Beziehung des Erzählers zur angesprochenen Person thematisiert: "all the roads we have to walk are winding - alle Wege, die WIR zu gehen haben sind voller Windungen/(Irrungen und Wirrungen)", "and all the lights that lead us there are blinding - und alle Lichter, die uns den Weg dahin weisen, blenden uns". Und wieder wechselt die Perspektive: "Es gibt so viele Dinge, die ich dir gerne sagen würde, aber ich weiß nicht wie... (There are so many things that I would like to say to you / But i don't know how)" Ein Satz, der üblicherweise bedeutet, dass man jemandem seine Liebe aussprechen möchte, jedoch keine Worte dafür findet. Selten wird so ein Satz nach der Beschreibung eines komplizierten unklaren Weges, den man gemeinsam gegangen ist, geäußert.

Der Chorus spricht, wie bereits erörtert, darüber, dass der Angesprochene vielleicht Retter des Erzählers sein könnte. Es findet also ein Perspektivwechsel von den Geschehnissen um die angesprochene Person hin zu der Hilfsbedürftigkeit des Erzählers statt.

Im 3. Vers wird lediglich durch die Änderung von zwei Wörtern der Sinn verschoben: "Heute ist der Tag, aber sie werden es dir nie zurückgeben / Bis jetzt solltest du irgendwie realisiert haben, was du nicht tun solltest" ("Today is gonna be the day but they'll never throw it back to you / By now you should've somehow realized what you're not to do"). Der weitere Text ist gleichbleibend.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Official Charts – Oasis. The Official UK Charts Company, abgerufen am 24. Februar 2015 (englisch).
  2. John Harris: Britpop!: Cool Britannia And The Spectacular Demise Of English Rock. Da Capo Press, Cambridge 2004, ISBN 0-306-81367-X, S. 226.
  3. Noel: Wonderwall ’not about Meg'
  4. Wonderwall
  5. MTV News: Der beste Song aller Zeiten… (Memento vom 30. September 2007 im Internet Archive)
  6. Brit Awards 1996
  7. http://www.nme.com/photos/oasis-20-things-you-may-not-know-about-wonderwall/363075#o9t8m1kOQcI8DZil.99
  8. http://www.nme.com/photos/oasis-20-things-you-may-not-know-about-wonderwall/363075#o9t8m1kOQcI8DZil.99
  9. http://www.magistrix.de/lyrics/Oasis/Wonderwall-Uebersetzung-21073.html
  10. The Mike Flowers Pops in den britischen Charts
  11. Grammy Awards 2005
  12. Ryan Adams
  13. Rebecca Schiller: From Ryan Adams To Radiohead, The 10 Best Oasis Cover Versions
  14. Rock Swings
  15. Informationen zu Wonderwall
  16. The Tourists, L’Augmentation and Cat Power
  17. Eliot Van Buskirk: Opentape: 17 Covers of Oasis’ ‘Wonderwall’