Theodor Ellinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Theodor Ellinger (* 14. Juni 1920 in Stuttgart; † 28. Dezember 2004 in Hoffnungsthal (Rösrath)) war ein deutscher Ökonom.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1942 bis 1950 studierte er an der Universität Stuttgart Maschinenbau (April 1948 Diplom) und ab 1944 auch Wirtschaftswissenschaften (Frühjahr 1950 Diplom in Volkswirtschaft). Nach der Promotion 1950 an der Universität Stuttgart zum Dr.-Ing., der Promotion 1953 an der Universität Tübingen zum Dr. rer. pol. und der Habilitation 1958 bei Herbert Hax an der Universität Frankfurt am Main lehrte er von 1960 bis 1967 als Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und seit 1967 als ordentlicher Professor an der Universität Köln.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]