Thomas Alexander Scott

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Thomas Alexander Scott

Thomas Alexander Scott (* 28. Dezember 1823 in Fort Loudoun, Franklin County, Pennsylvania; † 21. Mai 1883 bei Darby, Pennsylvania) war stellvertretender Kriegsminister im Amerikanischen Bürgerkrieg und eine der prominentesten Personen, die im öffentlichen Eisenbahnwesen der Vereinigten Staaten tätig waren.

Scott entdeckte die Fähigkeiten des jungen Andrew Carnegie und trug somit zu dessen Erfolg bei. Kurz vor seinem Tod stiftete er der Universität von Pennsylvania einen Lehrstuhl für Mathematik.

Scott verstarb auf seinem Landsitz Woodburn bei Darby im Delaware County am 21. Mai 1883.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VorgängerAmtNachfolger
Amt neu eingerichtetStellvertretender US-Kriegsminister
1861–1862
Peter H. Watson
Oliver AmesPräsident der Union Pacific Railroad
1871–1872
Horace F. Clark
John Edgar ThomsonPräsident der Pennsylvania Railroad
1874–1880
George Brooke Roberts