Thomas Loose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Thomas Loose Kanu
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 19. Januar 1964
Geburtsort BottropDeutschlandDeutschland Deutschland
Karriere
Disziplin Kanuslalom
Bootsklasse Canadier (C2)
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 3 × Bronze
Kanu-Weltmeisterschaften
0Gold0 1989 Savage River C2
0Bronze0 1987 Bourg-Saint-Maurice C2-Team
0Bronze0 1989 Savage River C2-Team
0Bronze0 1991 Tacen C2-Team
 

Thomas Loose (* 19. Januar 1964 in Bottrop) ist ein ehemaliger deutscher Slalom-Kanute.

Er startete in seiner Karriere im Zweier-Canadier (C2), sein Partner war Frank Hemmer. Mit ihm konnte er 1989 in Savage River den Weltmeistertitel holen.[1] Zudem gewann er im selben Jahr mit der Mannschaft die Bronzemedaille. Den dritten Platz in der Mannschaft konnte er zwei weitere Male gewinnen, das erste Mal 1987 im französischen Bourg-Saint-Maurice, bei den Weltmeisterschaften 1991 in Tacen gelang es ihm ein drittes Mal.

Bei den Olympischen Spielen 1992 startete er mit Hemmer fürs Deutsche Team, als Goldhoffnung belegten sie aber am Ende den enttäuschenden 13. Platz.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. tagesspiegel.de La Ola am Kanal, vom 27. Juli 2003, abgerufen am 11. August 2016.
  2. stadtzeitung.de Olympische Sommerspiele in Rio de Janeiro im Kanuslalom, abgerufen am 11. August 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]