Titanic II (Schiff)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Titanic II ist ein geplantes Kreuzfahrtschiff, welches der 1912 untergegangenen RMS Titanic ähneln soll. Das Schiff soll von 2014 bis 2016 für die Reederei Blue Star Line gebaut werden und seine Jungfernfahrt 2016 auf der Strecke SouthamptonNew York haben. Finanziert wird das Projekt von Clive Palmer. Chefdesigner ist Markku Kanerva, den Projektierungsauftrag hat die finnische Gesellschaft Deltamarin erhalten. Die Kosten der Titanic II werden auf 200 Millionen US-Dollar geschätzt. Das Schiff soll von CSC Jinling in Nanjing gebaut werden.[1][2] Die Konstruktions- und Sicherheitsfragen des Neubaus werden von der Klassifikationsgesellschaft Lloyd’s Register überwacht.[3] Das Schiffsmanagement soll von V.Ships durchgeführt werden.[4] Erste Schleppversuche wurden im September 2013 bei der Hamburgischen Schiffbau-Versuchsanstalt durchgeführt.[5]

Vergleiche zur RMS Titanic[Bearbeiten]

„Es wird das sicherste Kreuzfahrtschiff der Welt werden.“

– Markku Kanerva[6]

Titanic II soll der RMS Titanic gleichen, Palmer hat jedoch bereits Unterschiede zum Vorbildsschiff angekündigt: Er kündigte an, ein Casino[6] in das Schiff einbauen zu wollen, sowie Klimaanlagen und Stabilisatoren. Zusätzlich soll Internet[6] auf dem Schiff zur Verfügung stehen.[7]

Hingegen soll das Aussehen identisch der RMS Titanic werden. Für die Passagiere soll sogar Kleidung nach der Mode der 1910er Jahre zur Verfügung gestellt und eine Trennung zwischen den Passagieren nach Klassen vorgenommen werden.[6]

Die Titanic II wird, um eine bessere Stabilität zu erzielen, 4 Meter breiter als das Original werden. Sie bekommt ein zusätzliches Deck, das sogenannte Sicherheitsdeck. Dort werden 18 moderne Rettungsboote mit einem Fassungsvermögen von je bis zu 250 Passagieren installiert. Außerdem befinden sich dort ein Theater, verschiedene Geschäfte und ein Spielcasino. Die beiden vorderen Schornsteine sind Attrappen und beinhalten Aussichtsgalerien. Der Antrieb erfolgt über 3 Propellergondeln, die auch die Funktion des Steuerruders übernehmen. Das vorhandene Steuerruder ist lediglich eine Attrappe. Die Höchstgeschwindigkeit wird etwa 23 kn betragen. Am Bug des Schiffes wird eine Kamera installiert, damit die Passagiere die Ich bin der König der Welt-Filmszene aus dem Film Titanic von 1997 nachspielen können.[8]

Reaktionen[Bearbeiten]

Am Schiffsprojekt beteiligt sich unter anderem ein Nachkomme des Direktors der White Star Line, Bruce Ismay, als auch die Urenkelin der Titanic-Überlebenden Molly Brown.[1] Nachdem Ismay die Titanic II bereits am 30. April 2012 ankündigte,[9] lagen die Ticketanfragen zur Jungfernfahrt zehn Monate später bereits bei 40.000, wobei 16 Menschen rund eine Million US-Dollar zu zahlen anboten.[6] Pat Lacey, Urgroßnichte des Kapitäns Edward John Smith, jedoch hält die Pläne den Opfern gegenüber für respektlos.[9]

Früher geplante, aber gescheiterte Nachbauprojekte der RMS Titanic[Bearbeiten]

Name des Unternehmens Initiator Beschreibung geplante Indienststellung Bestimmung / Fahrtgebiet
Nostalgia Cruise Lines Douglas Hoefle Geplant als Kreuzfahrtschiff Titanic im Aussehen dem Original angenähert. Länge: 980 Fuß (298,7 m; 80.0000 Tonnen) Vorbehaltlich der Finanzierung, war bereits für das Jahr 2000 geplant Transatlantikverkehr, Kreuzfahrten weltweit
Projekt Titanic Peter Bayliss, Project Manager, Crieff, UK Eine moderne Nachbildung der Titanic 2012 (anlässlich der einhundertjährigen Wiederkehr der Indienststellung) Transatlantikverkehr
Red Star Lines Billy Gray, Panama City, Florida Eine neue Reederei mit einer neuen Titanic 1260 Fuß lang (384 m), 160 Fuß breit (48 m), 265 Fuß (80 m) hoch; die Optik dem Original folgend, nur größer; 2012 (anlässlich der einhundertjährigen Wiederkehr der Indienststellung) Transatlantikverkehr, Kreuzfahrtschiff, schwimmendes Museum
RMS Titanic Shipping Holdings Shipbuilder Sarel Gous und andere, mit Sitz in Durban, Südafrika mit Finanzierung aus UK; Eine modernisierte Kopie des RMS Titanic namens Titanic II geplante Indienststellung war der 29. Dezember 1999 Transatlantikverkehr
SS Titan Ltd. Joseph Ricker, Präsident; Ronald Rust, Tom Hansen und andere Ein Schiff zu Ehren der Titanic, namens Titan geplante Indienststellung war der Juni 2002 weltweite Kreuzfahrten
The Gigantic Project Nic Wilson und Bruce Moffat, Australien Ein Schwesterschiff der RMS Olympic, RMS Titanic und HMHS Britannic 2012 (anlässlich der einhundertjährigen Wiederkehr der Indienststellung) keine Angaben
Thomas Andrews Trans-Atlantic Line Josh Behn, Präsident Ben Felder und andere Eine exakte Kopie des Originals 2012 (anlässlich der einhundertjährigen Wiederkehr der Indienststellung) Transatlantikverkehr und historische Kreuzfahrten
Titan Development Corporation Lonnie Morse, CEO; Richard McCain, Präsident, und andere, Plymouth, New Hampshire Eine Nachbildung der RMS Titanic keine Angabe, vorbehaltlich der Finanzierung schwimmendes Hotel
Titanic 2 (Nodwell) J. Aaron Nodwell Eine Nachbildung der RMS Titanic mit Namen Titanic 2 geplant bereits 2002 eine Atlantiküberquerung, dann 20 Jahre Kreuzfahrtschiff, dann Museum
Titanic 2012 Nicole Gaston, Montgomery, Alabama; Kevin Krzyzanski, Michigan; Stanislav Yefanoff, Moskau Eine exakte Kopie des Originals mit nur notwendiger Modernisierung, wird so verdeckt werden um nicht den nostalgischen Anschein zu zerstören. Namen eventuell Titanic II 2012 (anlässlich der einhundertjährigen Wiederkehr der Indienststellung) Transatlantikverkehr und weltweite Kreuzfahrten
Titanic II Emanuel Huard, Charlesbourg, Quebec, Canada (Präsident),

Conrad Huard, Vice President, White Star Lines Inc.

Zitat: Ich werde die Pläne des Schiffes kaufen und ich werde es bis in das kleinste Detail wiederherstellen lassen, um die perfekteste Nachbildung als irgend möglich zu haben. Das Schiff wird unter dem Namen der Titanic II in Fahrt gehen. 2002 bzw. 2012 Kreuzfahrten zum Wrack der RMS Titanic und weltweiter Einsatz
White Star Lines Foundation Jim Sullivan, Executive Director, und andere ein Dampfer der Olympic-Klasse, wie das Original bei Harland & Wolff gebaut und mit dem Namen RMS Titanic Centennial 2012 (anlässlich der einhundertjährigen Wiederkehr der Indienststellung) ein schwimmendes Museum
White Star Lines Ltd. Walter Navratil, Präsident; Anna Voelcker, G & E Business Consulting & Trust (Basel, Schweiz), John Henry

Brebbia, Titanic Development Corp (Las Vegas, USA)

ein 550 Millionen US-Dollar Projekt, Bau einer originalen Nachbildung geplant war 2002, anlässlich der neunzigjährigen Wiederkehr der Indienststellung [10] eine Rundreise (Southampton - New York), dann Umstellung auf Kreuzfahrtschiff

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b  Chris Melzer: Katastrophenschiff-Nachbau: Millionär präsentiert Details der "Titanic II". In: Spiegel. 2013 (Artikel online).
  2. Blue Star Line: die finnische Deltamarin wird die Projektierung zur Titanic II übernehmen
  3. Lloyd’s Register Joins Titanic II Project bei bluestarline.com, 17. Juli 2013 (englisch)
  4. V.Ships Leisure & the Titanic II - V.Ships Leisure official ship management services partner bei V.Group, 31. August 2013 (englisch)
  5. TITANIC II model test held in Germany bei bluestarline.com, 16. Oktober 2013 (englisch)
  6. a b c d e Schon 40.000 Ticketanfragen - Millionär baut "Titanic II". In: n-tv.de. n-tv. 26. Februar 2013. Abgerufen am 2. März 2012.
  7. Zeichnungen Kabinenaufteilung Titanic II, vom Dezember 2012
  8. Titanic II compared to RMS Titanic (EN) youTube. 12. März 2013. Abgerufen am 4. Juni 2013.
  9. a b Clive Palmer Launches Titanic II (Englisch) In: bluestarline.com.au. Blue Star Line. Abgerufen am 2. März 2012.
  10. gescheitertes Projekt der White Star Lines Ltd.