Tivola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tivola Publishing GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1995
Sitz DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Christopher R. Koeppler,
Hendrik Peeters
Website www.tivola.com

Die Tivola Publishing GmbH ist ein deutscher Publisher für Anwendungen und Computerspiele für Kinder. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg wurde 1995 gegründet. Zusammen mit internationalen Partnern vertreibt Tivola seine Titel weltweit. Zum Portfolio gehören sowohl Eigenentwicklungen wie die Lernspiel-Reihe Lernerfolg Grundschule als auch die Lizenzmarken Tintenherz oder Prinzessin Lillifee.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tivola ist ein Multimedia-Verlag mit Angeboten im Bereich Edutainment-, Wissens- und Detektiv-Spiele für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie. Der Firmenname setzt sich aus den Nachnamen der Firmengründer Thierig, Voelker und Landbeck zusammen, die das Unternehmen 1995 gründeten, um „hochwertige, gewaltfreie“ Kindersoftware zu entwickeln.

Mehrheitsgesellschafter ist heute die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft (ddvg),[1] die Medienbeteiligungsgesellschaft der SPD. Das Unternehmen erwirtschaftete über mehrere Jahre Verluste (Stand Anfang 2019).[2]

Veröffentlichte Titel (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Max und die Geheimformel (1995) für PC/MAC
  • Max und das Schlossgespenst (1996) für PC/MAC
  • TKKG: Katjas Geheimnis (1997) für PC/MAC
  • Zilly, die Zauberin (1997) für PC/MAC
  • Fliegen, Flattern, Flugmaschinen (1997) für PC/MAC
  • Der kleine Prinz (1998) für PC/MAC (deutsche Adaption des Originalwerks von Éditions Gallimard, gesprochen von Ben Becker)
  • Alberts abenteuerliche Reise (2000) für PC/MAC
  • Max aus Gleichumdieecke (2001) Buch
  • Das Verkehrs-Lernspiel – Fred und das Flaschenfahrrad (2001) für PC/MAC
  • Die Biene Maja – Flieg, Maja, flieg! (2005) für PC
  • Meine Stadt (2005) für PC
  • Mein Bauernhof (2005) für PC
  • Prinzessin Lillifee – Im Blumengarten (2006) für PC/MAC
  • Prinzessin Lillifee – Feenzauber (2007) für Nintendo DS
  • Tintenherz DS (2008) für Nintendo DS
  • Lernerfolg Grundschule – Mathematik Klasse 1–4 (2008) für Nintendo DS
  • Lernerfolg Grundschule – Englisch Klasse 1–4 (2008) für Nintendo DS
  • Abenteuer Zeitmaschine – Anni + Fred bei den Rittern (2009) für PC
  • Prinzessin Lillifee – Meine liebsten Freunde (2009) für Nintendo DS
  • Lernerfolg Grundschule – Deutsch Klasse 1–4 (2009) für Nintendo DS
  • Lernerfolg Grundschule – Mathematik (2009) App für iPhone/iPod touch
  • Lernerfolg Vorschule – Capt'n Sharky (2009) für Nintendo DS
  • Puzzle GEO – Wunder Natur (2010) für Nintendo DS
  • Hidden Objects – Das goldene Amulett des Pharao (2010) für Nintendo DS
  • Prinzessin Lillifee – Die große Feenparty (2010) für Wii
  • Die Montagsmaler und andere Malspiele (2010) für Wii
  • Lernerfolg Grundschule – Der Vokabeltrainer (2010) für Nintendo DS
  • Lernerfolg Grundschule – Power Mathe (2010) für Wii
  • Puzzle Premium HD (2011) App für iPad
  • Lernerfolg Grundschule – Mathematik (2011) App für iPad

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.tivola-mobile.com/de/tivola-unternehmen/
  2. Plusminus: Öko-Test. In: DasErste.de. Abgerufen am 2. Februar 2019: „Zu den defizitären Unternehmen der vergangenen Jahre gehören [...] der Kinderbuchverlag Tivola.“