Togo Igawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tōgo Igawa (jap. 伊川 東吾, Igawa Tōgo; * 26. September 1946 in Tokio, Japan) ist ein japanischer Schauspieler. Er arbeitet seit 1983 hauptsächlich beim Britischen Film.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Togo Igawa studierte an der The Hiyuza Theatre Company Drama School und der Tōhō Gakuen Daigaku Schauspiel. Anschließend arbeitete er fast ausschließlich auf der Theaterbühne, bevor er 1983 nach England zog. Sein Leinwanddebüt gab er in dem 1979 veröffentlichten und von Ryū Murakami inszenierten japanischen Spielfilm Kagirinaku toumei ni chikai blue an der Seite von Kunihiko Mitamura, Mari Nakayama und Haruhiko Saitō. Sein britisches Leindwanddebüt war der 1986 erschienene und von Bob Swaim inszenierte Politthriller Half Moon Street mit Sigourney Weaver und Michael Caine in den Hauptrollen.

Igawa blieb auch in Großbritannien der Theaterbühne erhalten und wurde als erster japanischer Schauspieler Mitglied der Royal Shakespeare Company.

Parallel zu seiner Schauspielerei arbeitet er auch als Synchronsprecher für Videospiele. So war das 1999 erschienene Urban Chaos seine erste Arbeit. Es folgten unter anderem weitere Sprechrollen in Shogun: Total War, Perfect Dark Zero, Medieval 2: Total War, Crysis, Total War: Shogun 2 und PAYDAY 2.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]