Tom Cross (Filmeditor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tom Cross ist ein US-amerikanischer Filmeditor.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cross ist seit 1997 im Bereich Filmschnitt tätig, zunächst als Schnittassistent. Als eigenständiger Editor war er in den frühen 2000er Jahren an mehreren Dokumentarfilmen beteiligt; ab 2010 folgten auch Spielfilme.

Für seine Arbeit an Whiplash wurde Cross für mehrere Filmpreise nominiert und gewann den Oscar in der Kategorie Bester Schnitt. Eine weitere Oscar-Nominierung erhielt er 2017 für das Musical La La Land.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]