Critics’ Choice Movie Award

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stilisierte Silhouette der Trophäe

Die Critics’ Choice Movie Awards (Akronym: CCMA; früher bekannt als Broadcast Film Critics Association Award) sind ein jährlich in den USA von der Broadcast Film Critics Association vergebener Filmpreis. Er ehrt die besten Filme des vergangenen Filmjahres aus Sicht der Kritiker. Nach einer Nominierungsphase und anschließender Bekanntgabe der Nominierungen im Dezember, fand die Verleihung mit einer Ausnahme grundsätzlich im Januar statt.

Anfangs als Broadcast Film Critics Association Awards bekannt, wurden sie später in Critics’ Choice Awards umbenannt. Ab 2010 hieß die Verleihung Critics’ Choice Movie Awards, um sich von den ab 2011 von der Broadcast Television Journalists Association vergebenen Critics’ Choice Television Awards abzugrenzen. Mit der Verleihung im Januar 2016 wurde Filmpreis zusammen mit dem Fernsehpreis unter dem Namen Critics’ Choice Awards zusammengelegt.[1]

Zunächst von 2005 bis 2008 im Santa Monica Civic Auditorium abgehalten, wechselte die Verleihung von 2009 bis 2011 ins historische Hollywood Palladium Theater. Seit 2012 findet die Verleihung im Barker Hangar auf dem Santa Monica Airport im kalifornischen Santa Monica statt, nur 2015 fand sie wieder im Hollywood Palladium Theater statt. Zunächst vom Kabelsender VH1 ausgestrahlt, wechselte die Liveübertragung im US-Fernsehen mit der Verleihung von 2014 kurzzeitig zum Sender The CW. Die drei nachfolgenden Verleihungen liefen beim Kabelsender A&E, die Feier 2018 war wieder bei The CW zu sehen.

Am 11. Januar 2018 fand die 23. Verleihung der Awards statt.

Preiskategorien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie Originalbezeichnung Verleihungszeitraum
Bester Film Best Picture seit 1996
Bester Hauptdarsteller Best Actor seit 1996
Beste Hauptdarstellerin Best Actress seit 1996
Bester Nebendarsteller Best Supporting Actor seit 1996
Beste Nebendarstellerin Best Supporting Actress seit 1996
Bester Jungdarsteller Best Young Performer
Best Child Performance
Best Young Actor
seit 1997
Bestes Schauspielensemble Best Acting Ensemble seit 2002
Beste Regie Best Director seit 1996
Bestes Drehbuch Best Writer
Best Screenplay (Adapted, Original)
seit 1996
Beste Kamera Best Cinematography seit 2010
Bestes Szenenbild Best Art Direction seit 2010
Bester Schnitt Best Editing seit 2010
Beste Kostüme Best Costume Design seit 2010
Bestes Make-up Best Makeup seit 2010
Beste visuelle Effekte Best Visual Effects seit 2010
Bester Ton Best Sound 2010–2012
Bester animierter Spielfilm Best Animated Feature seit 1999
Bester Familienfilm Best Family Film 1996–2008
Bester Actionfilm Best Action Movie seit 2009
Beste Komödie Best Comedy seit 2006
Bester fremdsprachiger Film Best Foreign Language Film seit 1996
Bester Dokumentarfilm Best Documentary Feature 1996–2016
Bestes Lied Best Song seit 1999
Bester Komponist Best Composer
Best Score
seit 1999
Bester Fernsehfilm Best Picture Made for Television 1998–2011
Bester Schauspieler in einem Fernsehfilm Best Actor in a Picture Made for Television 2002
Beste Schauspielerin in einem Fernsehfilm Best Actress in a Picture Made for Television 2002
Lebenswerk Lifetime Achievement 1997–2004

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Patrick Hipes: Critics’ Choice Movie & TV Awards Merge To Become One Show. In: Deadline.com. 30. September 2015. Abgerufen am 1. Oktober 2015.