Torhousekie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Steinkreis im April 2008.

Der leicht ovale Steinkreis von Torhousekie (auch Torhouse) liegt nahe der B733 etwa 5,5 km westlich von Wigtown in der schottischen Grafschaft Dumfries and Galloway. Der Kreis steht auf einem künstlichen Hügel aus Erde und Steinen.

Der 21,4 × 20 m messende Kreis besteht aus 19 Steinen mit Höhen zwischen 0,6 und 1,4 m. Der höchste Stein steht im Südosten. Torhousekie stellt mit seinen drei mittig liegenden Steinen eine Abart der primär in Kincardineshire und Aberdeenshire verbreiteten Steinkreise dar. Aubrey Burl sieht ihn als Bindeglied zwischen den Kreisen im Südwesten Irlands und im Nordosten Schottlands.

Südlich des Kreises steht ein Menhir und im Osten steht, etwas über 125 m entfernt, eine Steinreihe, bestehend aus drei Steinen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ritchie, Graham Ritchie: Scotland. An Oxford Archaeological Guide. Oxford University Press, Oxford 1998, ISBN 0-19-288002-0, (Oxford archaeological guides), S. 43.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Torhousekie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 54° 52′ 37″ N, 4° 31′ 21″ W